Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt
18.09.2020

Herbstleuchten - Garten im Licht

Der Garten der Sinne wird am 25. und 26. September stimmungsvoll beleuchtet.
Der Garten der Sinne wird am 25. und 26. September stimmungsvoll beleuchtet.


Am Freitag, 25. September und am Samstag, 26. September erstrahlt der Garten der Sinne in Merzig wieder in glanzvollem Licht. Der Landkreis Merzig-Wadern und die Gesellschaft für Infrastruktur und Beschäftigung mbH veranstalten unter Einhaltung der Hygienevorschriften das Event „Herbstleuchten - Garten im Licht“.

An beiden Abenden werden die Gartenzimmer mit Lichtinstallationen stimmungsvoll in Szene gesetzt und von verschiedenen Bands musikalisch untermalt. Jeweils 600 Besucher werden pro Abend zur Veranstaltung zugelassen. Diese verteilen sich auf 32.000 qm Gartenfläche in den einzelnen Themengärten. In den elf Themengärten wird eine Einbahnregelung angestrebt, damit kein Begegnungsverkehr stattfinden kann.

Freitags spielt ab 19 Uhr das Duo „SoLexx“ im Theatergarten und das „Niklas Müller Trio“ in der „Kreativen, grünen Lernwelt“. Samstags tritt ab 19 Uhr die Band „4 times unplugged“ im Theatergarten und das „Kevin Naßhan Quartett“ in der „Kreativen, grünen Lernwelt“ auf. Die Musikdarbietungen wurden in Kooperation mit dem Kulturzentrum Villa Fuchs in Merzig organisiert.

Der Einlass erfolgt zu drei unterschiedlichen Zeiten mit jeweils 200 Personen als Höchstgrenze. Zur Auswahl stehen folgende Einlass-Zeiten: 17:45 Uhr, 18:05 Uhr und 18:25 Uhr.

Die Karten zur Veranstaltung sind ab 31. August über www.ticket-regional.de erhältlich. Um eine Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können, muss jeder Besucher seine Adresse und Kontaktdaten bei der Anmeldung hinterlassen. Aus Hygienegründen ist keine Abendkasse möglich.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im Eingangsbereich und beim Toilettengang Pflicht.


Zu den Musikern:

Das Duo SoLexx tritt am 25. September im Garten der Sinne auf. © Marc Nauhauser
Das Duo SoLexx tritt am 25. September im Garten der Sinne auf. © Marc Nauhauser


Das Duo „SoLexx“:
SoLexx sind Sonja Hewer (Gesang, Akustikgitarre, Djembe, Querflöte) und Alexandra Schwarz (Gitarren und Gesang), ein eingespieltes Team zweier saarländischer Musikerinnen. Das Programm von SoLexx spiegelt drei Jahrzehnte Pop, Soul und Folkmusik wieder. Unter dem Motto „Songs in a new dress“ werden bekannte Songs z.B. von Cindy Lauper, Carole King, Melissa Etheridge, Sting oder Toto für die Miniaturbesetzung arrangiert und gespielt. So schrieb der Trierer Volksfreund nach einem Konzert der beiden Musikerinnen: „Sonja Hewers Stimme lädt zum Träumen ein und das Gitarrenspiel von Alexandra Schwarz ist von einer gekonnten Mühelosigkeit, dass es den Zuhörern schon nach wenigen Takten die Härchen aufstellt.“ Auch eigene Songs finden sich im Programm der beiden Musikerinnen.

Niklas Müller begeistert an der Trompete.
Niklas Müller begeistert an der Trompete.


Das „Niklas Müller Trio“:

Das "Niklas Müller Trio" hat sich der groovigen Seite des Jazz verschrieben. Während Schlagzeug und Kontrabass das Fundament legen, werden mit Trompete oder Flügelhorn Melodien sowie Improvisationen gespielt. Die drei Musiker des "Niklas Müller Trios" lernten sich während ihres Studiums an der "Hochschule für Musik" in Saarbrücken kennen und spielen seither in verschiedenen Formationen zusammen. Ob Ballade, Funk oder Blues: gespielt wird alles; Hauptsache es groovt.
Besetzung: Niklas Müller - Trompete, Nico Klöffer - Kontrabass, Kevin Naßhan – Schlagzeug

Sebastian Lehnert und Nicole Geier bei einem Wohnzimmerkonzert in Brotdorf
Sebastian Lehnert und Nicole Geier bei einem Wohnzimmerkonzert in Brotdorf

Die Band “4 times unplugged“:
Das sind die vier Musiker Nicole Geier, Sebastian Lehnert, Thomas Weiler und Marlon Besse, die sich Ende 2019 aus “sebastian unplugged“ neuformiert haben. In der regionalen Musikszene sind die vier Musiker seit Jahren unterwegs und stehen für hochwertige Unterhaltungsmusik. Die 4er-Combo “4 times unplugged“ ist die besondere Band, die neben den üblichen Bandinstrumenten Akustikgitarre und Schlagzeug auch mit einem Kontrabassspieler und einer Violinistin aufwartet und somit bekannten Cover Songs auf ihre eigens arrangierte Art eine neue Note verleiht. Das umfassende Repertoire der Band “4 times unplugged“ reicht von Cover Songs alt bekannter und beliebter Interpreten bis hin zu Songs renommierter Bands und Musiker der heutigen Zeit. Für das Gänsehautfeeling bei den Auftritten der Zuhörer sorgen zudem natürlich die beiden unverwechselbaren Stimmen von Sebastian Lehnert und Nicole Geier, von denen sich bereits zahlreiche Zuhörer, zum Beispiel bei den ausverkauften Wohnzimmerkonzerten in Brotdorf oder auch beim Neujahrsspringen im Zirkuszelt in Merzig, überzeugen konnten.

Kevin Naßhan
Kevin Naßhan


Das „Kevin Naßhan Quartett“:

Kevin Naßhan hat in Saarbrücken Jazz-Schlagzeug bei Prof. Oliver Strauch studiert und absolviert gerade sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim bei Prof. Michael Küttner. Sein Spiel wird als "gleichzeitig locker und dominant" (Rhein-Neckar-Zeitung) sowie "mit großer musikalischer Vielfalt, intensiver Farbigkeit und wohl dosiertem Groove" (Jazzpodium) umschrieben. In Merzig präsentiert der junge Musiker ein neues Quartettformat mit Mainzer und Kölner Mitmusikern. Die Band spielt Songs aus dem Great American Songbook. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Swing und Bossa-Nova.
Besetzung: Ralf Frohnhöfer – Saxophon, Hannes Gajowski – Gitarre, Nico Klöffer – Bass, Kevin Naßhan - Schlagzeug

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Seite zurück Nach oben