Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Weitere Beratungsstellen

Orientierung, Unterstützung, Rat und ein offenes Ohr für Probleme im Familienleben - all das finden Familienmitglieder, neben den Beratungsangeboten des Landkreises, bei den folgenden Stellen in der Region. 

Mehr zu den Hilfsangeboten und Leistungen erfahren Sie hier:

Arbeiterwohlfahrt

Der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt im Saarland ist Träger sozialer Hilfeleistungen durch ca. 250 Einrichtungen mit rund 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Leistungsbereiche der Arbeiterwohlfahrt sind:

  • Seniorenwohn- und -pflegeheime, Notruf
  • MenüMobil / Fahrbarer Mittagstisch
  • Sozialstationen
  • Kinder- Jugend- und Familienhilfeeinrichtungen wie Kindergärten, -horte, Familienzentren, Jugendtreffs uvm.
  • Schulprojekte
  • Behindertenhilfe, Behindertenwerkstätten, Schule für geistig Behinderte, Betreuungsvereine
  • Sozialpsychiatrische Einrichtungen
  • Integrationshilfen für Migranten/-innen
  • Stadtteilprojekte

Kontakt

Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Merzig-Wadern e.V.
Geschäftsstelle Merzig

Schankstraße 22
66663 Merzig

Telefon 06861-93480
E-Mail
Internetseite


Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V.

Hohenzollernstraße 45
66117 Saarbrücken

Telefon (0681) 58605-0
E-Mail
Internetseite

Caritas

Caritas ist eine Hilfsorganisation der katholischen Kirche. Der Deutsche Caritasverband e. V. steht für die Gestaltung einer sozialen Gesellschaft und arbeitet eng mit anderen Trägern sozialer Verantwortung zusammen. 

Das Angebot der Caritas-Beratungsstelle Merzig

Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle

  • Beratung für finanzielle in Not geratene Menschen
  • Anerkannte Insolvenzberatungsstelle

Psychosoziale Beratungsstelle

  • Beratung bei Alkohol-, Medikamenten-, Spielsucht und Essstörungen 
  • Ambulante Rehabilitation über den Rentenversicherungsträger

Betreuungsverein

  •  Beratung über gesetzliche Betreuungen und Vorsorgevollmacht

Migrationsdienst

  • Migrationserstberatung
  • Beratung bei der beruflichen Integration von Zuwanderer

Kurberatung des Caritasverbandes Saar-Hochwald e.V.

Caritas ist eine Hilfsorganisation der katholischen Kirche. Der Deutsche Caritasverband e. V. steht für die Gestaltung einer sozialen Gesellschaft und arbeitet eng mit anderen Trägern sozialer Verantwortung zusammen. 

Wir informieren über:

• Kur-Voraussetzungen
• mögliche Kurformen
• geeignete Kureinrichtungen
• Kostenträger und Finanzierung
• Höhe des zu leistenden Eigenanteils
• Kurdauer und Kurwiederholung

Beratung

Entsprechend Ihren Bedürfnissen werden wir gemeinsam mit Ihnen den Kurverlauf besprechen und festlegen:

• Anfordern der ärztlichen Atteste beim Haus-, Fach- bzw. Kinderarzt
• Auswahl einer geeigneten Kureinrichtung entsprechend der Indikationen
• Festlegung des Kurtermins
• Besprechung des Kurablaufs: Anreise, Gepäck, Verlauf der Maßnahme, Kinderbetreuung, schulbegleitender Unterricht oder Klinikschule, Freizeitgestaltung
• Kurnachbesprechung

Vermittlung

Wir erledigen für Ihre Müttergenesungskur bzw. Mutter-/Vater-Kind-Kur bzw. Kur für Pflegende Angehörige den gesamten Schriftverkehr.

• Kurplatzanfrage in geeigneten Kurhäusern
• schriftliche Anträge bei den zuständigen Kostenträgern
• Anmeldung in der Kureinrichtung
• Hilfestellung bei Widerspruchsverfahren

Weitere Informationen beim
Caritasverband Saar-Hochwald e.V.

Torstraße 24
66663 Merzig
06861/91207-0

Kontakt

Caritasverband Saar-Hochwald e.V.

Torstraße 24
66663 Merzig

Telefon (06861) 91 20 70
Fax (06861) 91 20 729
E-Mail
Internetseite

Mehrgenerationenhaus Jung hilft Alt

Die bundesweit 500 Mehrgenerationenhäuser sind Orte der Begegnung für Menschen aller Generationen und geben Raum für gemeinsame Aktivitäten. Sie bieten Angebote zur Kinderbetreuung und zur Betreuung älterer Menschen und schaffen so ein neues nachbarschaftliches Miteinander und Einbezug von freiwillig Engagierten gleich welchen Alters.

Seit mehr als zwanzig Jahren führt das Mehrgenerationenhaus "Jung hilft Alt" in Merzig die Generationen zusammen: Junge Menschen können in der Hauswirtschaft und Pflege mitarbeiten, sich qualifizieren oder eine Ausbildung in der Hauswirtschaft absolvieren. Zudem bieten Fachkräfte zahlreiche Dienste an, und im sogenannten "Treffpunkt" begegnen sich Menschen aller Altersklassen.

Die Angebote des Mehrgenerationenhauses:

  • Jugendberufshilfe
  • Ausbildung in der Hauswirtschaft
  • Treffpunkt zwischen Jung und Alt
  • Kinderbetreuung
  • Frühe Hilfen
  • Seniorentagespflege
  • Ambulante Pflege
  • Ambulante Haushaltshilfe und Betreuung
  • Wäscheservice
  • regelmässiges Beratungsangebot „SOS-Kinderschutz und Beratung Saar“ jeden Donnerstag von 13 bis 16 Uhr
  • Nutzung der freien Räume des Mehrgenerationenhauses für Tagungen oder Seminare

Kontakt:

SOS Kinderdorf Saar
Mehrgenerationenhaus
Jung hilft Alt
Am Seffersbach 5
66663 Merzig
Tel.: 06861/ 9329-0
E-Mail: kd-saar@sos-kinderdorf.de
Homepage: SOS-Kinderdorf - Mehrgenerationenhaus

Lebensberatung

Die Lebensberatung Merzig ist in Trägerschaft des Bistums Trier. Die Beratungsstelle bietet professionelle Hilfe und Unterstützung bei Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensfragen an.

Die Beratungsangebote auf einen Blick:

  • Erziehungs- und Familienberatung
    Typische Anlässe und Themen: Unsicherheit und Stress im Betreungs- und Erziehungsalltag, Schlaf-Wachstörungen, exzessives Schreien, ängstliche Kinder, Probleme im Kindergarten und in der Schule; Streit in der Familie; Bettnässen; Stehlen; Kindesmisshandlung, ...
  • Beratung für junge Erwachsene
    Typische Anlässe und Themen: Abbruch der Ausbildung; Arbeitslosigkeit; Ablösung vom Elternhaus; Straffälligkeit; frühe Elternschaft; Lebensplanung, ...
  • Ehe- und Paarberatung
    Typische Anlässe und Themen: Unzufriedenheit in der Partnerschaft; Lieblosigkeit; Desinteresse; Eifersucht; Defizite bei Konfliktlösung; sexuelle Probleme, ...
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
    Typische Anlässe und Themen: Verantwortbare Entscheidungen finden; einvernehmliche Vereinbarungen und Konfliktlösungen aushandeln; Umgang mit den Kindern regeln, wiederherstellen und begleiten; Verarbeitung von Schuldgefühlen; Wut; Trauer bei Erwachsenen und Kindern, ...
  • Lebensberatung und Lebensbegleitung
    Typische Anlässe und Themen: Erkrankung oder Tod des Partners, von Kindern, Verwandten und Freunden; Verlust der Arbeitsfähigkeit oder des Arbeitsplatzes; Vereinsamung; Verarmung; Familienkonflikte mit erwachsenen Kindern, ...
  • Prävention
    Angebote: Elterntraining „Liebevoll & Kompetent“, Zugehende Beratung in Kindertageseinrichtungen, Online-Beratung, ...

Wer kann sich an die Beratungsstelle wenden?

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Eltern und andere Erziehungspersonen
  • Familien
  • (Ehe-) Paare
  • Erwachsene Einzelpersonen

Lebensberatung Merzig
Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Bistums Trier
Trierer Straße 20
66663 Merzig
Telefon: 06861/3549 und 74847
E-Mail: sekretariat.lb.merzig@bistum-trier.de
Homepage:www.merzig.lebensberatung.info

Nele Verein gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen e.V.

Sexuelle Ausbeutung von Mädchen kommt häufig vor. Nele klärt seit 1991 an Kindergärten und Schulen über dieses Tabu-Thema auf, macht Eltern, Erzieher und Lehrer aufmerksam, tröstet, berät und hilft Betroffenen.

Nele beugt vor

  • Informationen für Mädchen und Jungen
  • Informationen für Eltern
  • Informationen für Kindergärten, Schulen und anderen Institutionen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verleihen von Büchern und Spielen als Präventionsmaterialien

Nele hilft

  • Telefonische oder persönliche Beratung für betroffene Mädchen und junge Frauen bis zum Alter von 21 Jahren
  • Beratung für Eltern und Vertrauenspersonen der Mädchen
  • Hilfe und Beratung bei der Vermutung sexueller Ausbeutung
  • Unterstützung vor und während Gerichtsprozessen

Nele bildet weiter

  • Mitarbeiter aus der Jugendhilfe
  • Lehrer
  • Mitarbeiter im Gesundheitswesen
  • ehrenamtliche Mitarbeiter
  • §8a-Beratung von Fachkräften aus der Jugendhilfe

Wer kann sich an Nele wenden?

  • betroffene Mädchen
  • deren Eltern, Vertrauenspersonen, Freunde
  • Mitarbeiter aus Schulen, Kindergärten und anderen Institutionen, die über sexuellen Missbrauch aufklären wollen

Wo ist Nele zu finden?

Dudweilerstraße 80
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681/ 32058 oder 0681/ 32043
E-Mail: Nele-sb@t-online.de
Homepage: http://www.nele-saarland.de

Telefonzeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag: 9 Uhr bis 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 13 Uhr bis 16 Uhr

Beratungsstelle neue Wege

Sexuell gewalttätige Kinder und Jugendliche sind vornehmlich Jungen. Die Gefahr ist groß, dass kindliche und jugendliche Misshandler ihr gewalttätiges Verhalten wiederholen und intensivieren. Sie hören selten alleine auf, wenn sie keine nachhaltigen Konsequenzen erfahren und behandelt werden. Die Beratungsstelle Neue Wege bietet Hilfe an.

Kontakt

Beratungsstelle
Neue Wege
Cornell Frenzer
Sekretariat
Karl-Marx-Str. 4
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 85 74 25 10
Beratungsstelle
Neue Wege
Jörg Hugo
Karl-Marx-Str. 4
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 85 74 25 12
Mobil: 0171 / 207 58

Homepage: https://www.awo-saarland.de/

Phoenix

Phoenix ist eine Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt für Jungen, die sexuell missbraucht worden sind. Denn auch Jungen sind häufig von sexueller Gewalt betroffen: Ihre Zuneigung, ihre Abhängigkeit und ihr Vertrauen werden oft von Erwachsenen oder Jugendlichen missbraucht, die ihre Macht zur Befriedigung eigener sexueller Bedürfnisse ausnutzen. 

Phoenix hilft

  • Beratung, Begleitung und Unterstützung für betroffene Jungen und männliche Jugendliche
  • Beratung, Begleitung und Unterstützung der Eltern und Bezugspersonen
  • Therapeutische Hilfe in Krisensituationen
  • Vermittlung von psychotherapeutischer Hilfe zur Bearbeitung der negativen Erfahrungen
  • Hilfe im Umgang mit dem Verdacht auf sexuelle Ausbeutung
  • Prozessbegleitung im Fall eines Strafverfahrens

Phoenix beugt vor

  • Informationen für Jungen und Mädchen
  • Informationen für Eltern und Bezugspersonen
  • Informationen für Fachkräfte
  • Öffentlichkeitsarbeit

Phoenix bildet weiter

  • amtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter von Institutionen, die Fachveranstaltungen wünschen

Wer kann sich an Phoenix wenden?

  • Betroffene Jungen und männliche Jugendliche bis 21 Jahre
  • Eltern und andere Bezugspersonen
  • Pädagogische Fachkräfte
  • Institutionen, die Informations-Veranstaltungen zum Thema durchführen möchten
Fyler Beratungsstelle für Jungen

Kontakt: 

Phoenix-Beratung gegen sexuelle Ausbeutung von Jungen

AWO-Landesverband Saarland e.V.
Dudweilerstraße 80
66111 Saarbrücken
Tel.:  0681/ 7619685
Fax.: 0681/ 7619686
Homepage: www.awo-saarland.de

SOS-Beratungszentrum Kinderschutz

Hilfen bei körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt und Vernachlässigung

Das SOS- BERATUNGSZENTRUM KINDERSCHUTZ bietet Hilfen für Kinder, Jugendliche und Bezugspersonen in Fällen von körperlicher, seelischer und / oder sexueller Gewalt und Vernachlässigung.

Zielgruppe der Beratung sind somit misshandelte, vernachlässigte und/oder sexuell missbrauchte (oder davon bedrohte) Mädchen und Jungen, deren Familienmitglieder, und im Hilfeprozess beteiligte Fachkräfte. Die Beratungrichtet sich explizit auch an gewaltausübende oder davon bedrohte Erwachsene, die Wege jenseits der Gewalt finden wollen – mit der Vorrangigkeit des Kinderschutzes.

Das SOS-BERATUNGSZENTRUM KINDERSCHUTZ arbeitet systemisch ausgerichtet mit einem kindzentriert-familienorientierten Ansatz. So haben z.B. bei der Beratung einer Familie Kinder/Jugendliche und Eltern i.d.R. eine eigene Vertrauensperson an der Seite.

Die Gespräche finden in der Beratungsstelle in Saarbrücken statt, oder bei Bedarf aufsuchend z.B. in den Familien oder bei Kooperationspartnern vor Ort.
Termine können vereinbart werden über telefonische Kontaktaufnahme (0681-9365275 – ohne Rufnummererkennung, also grundsätzlich anonym) oder über e-mail (kd-saarbruecken@sos-kinderdorf.de).
Die dargestellten Tätigkeiten werden im Regionalverband Saarbrücken und in allen Landkreisen im Saarland kostenfrei angeboten. Die Beratung ist vertraulich und kann bei Bedarf auch anonym erfolgen.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind:

    • Präventionsprojekte vorwiegend in KiTas, Schulen und pädagogischen Einrichtungen für Kinder, Eltern und Fachkräfte,
    • Beratung für Kinder, die sexuell übergriffiges Verhalten zeigen, und für ihre Bezugspersonen,
    • Fachberatung und Fachberatung bei Kindeswohlgefährdung nach § 8a/b SGB VIII und § 4 KKG BKiSchG (InsoFa),
    • Gerichtsbegleitung oder Vermittlung psychosozialer Prozessbegleitung für kindliche und jugendliche VerletztenzeugInnen in Strafverfahren,
    • Vernetzung, Moderation/Teilnahme bei Arbeitskreisen, Öffentlichkeitsarbeit,
    • Fortbildungsangebote.

Ein weiteres Angebot ist die Fachstelle Kinderschutz – Beratung und Fortbildung für Freie Träger zur (Weiter-) Entwicklung Präventiver Schutzkonzepte. Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe und Vereine sind hier die Adressaten; über LPM ebenso Regel- und Förderschulen im Saarland.

Kontakt

SOS Kinderdorf Saarbrücken
Jugendhilfe, Ausbildung, Beratung

Brauerstraße 25
(Postadresse Seilerstr. 6)
66111 Saarbrücken

Telefon (0681) 93 65 275
E-Mail
Internetseite

Seite zurück Nach oben