Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Berufliche Ausbildung und Integration in den Arbeitsmarkt

Der Start ins Berufsleben hält manche Schwierigkeit bereit. Auch nach dem Verlust einer Arbeitsstelle ist es oft nicht leicht, wieder direkt in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland gekommen sind, brauchen besondere Unterstützung bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Beratung, Hilfe und Begleitung bieten folgende Ansprechpartner.

Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit  bietet verschiedene Beratungsangebote und Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche an. Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links.

www.arbeitsagentur.de

Jobbörse der Arbeitsagentur

Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET


Kontakt

Agentur für Arbeit - Saarlouis

Ludwigstraße 10
66740 Saarlouis

Telefon 0 68 19 44 60 00
E-Mail

Jobcenter

Auch das Jobcenter Merzig-Wadern bietet verschiedene Beratungsangebote und Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche an. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

www.jobcenter-merzig-wadern.de


Kontakt

Jobcenter Merzig-Wadern

Torstraße 28
66663 Merzig

Telefon 0 68 61 77 01 100 (Info-Telefon)
Telefon 0 68 61 77 01 520 (allgemeine Anliegen)
Telefon 0 68 61 77 01 524 (Vermittlung und Beratung)
Telefon 0 68 61 77 01 525 (Finanzielle Notlagen)
Fax 0 68 61 77 01 203
E-Mail
Internetseite

Jugendberufsagentur

Die Jugendberufsagentur ist eine Kooperation zwischen der Agentur für Arbeit – Saarland-, des Jobcenters Merzig-Wadern und des Kreisjugendamtes und soll allen Jugendlichen und jungen Volljährigen im Landkreis Merzig-Wadern Unterstützung aus einer Hand bieten. Die Jugendberufsagentur dient allen Hilfe- und Ratsuchenden dieser Altersgruppe als zentrale Anlaufstelle in Fragen des Berufes, der Ausbildung sowie der sozialen Integration. Folgende Ziele sollen erreicht werden:

  • Verringerung der Zahl junger Menschen, die nach Schulbesuch weder Ausbildung noch berufliche Tätigkeit aufnehmen.
  • Verringerung der Zahl junger Menschen, die eine allgemeinbildende Schule ohne Schulabschluss oder ohne eine konkrete berufliche Orientierung verlassen.
  • Erhöhung der Zahl junger Menschen im Alter bis 25 Jahre, die einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz finden.
  • Erhöhung der Zahl junger Menschen im Alter bis 25 Jahren, die einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz haben und behalten.
  • Verringerung der Zahl junger Menschen, die ALG II oder andere Ersatzleistungen beziehen.
  • Verkürzung der Verweildauer der Gruppe junger Menschen im Alter bis 25 Jahren im Leistungsbezug von ALG I oder ALG II.
  • Verringerung der Zahl junger Menschen, die nicht von den bisherigen Unterstützungssystemen aufgefangen werden.
  • Verringerung von Ausbildungsabbrüchen durch eine rechtzeige, bedarfsgerechte und ganzheitliche Unterstützung.
  • Bündelung und Strukturierung des vorhandenen Maßnahmeangebotes der beteiligten Träger und dessen inhaltliche Weiterentwicklung.

Kontakt

Jugendberufsagentur
Agentur für Arbeit Merzig

Saarbrücker Allee 1
66663 Merzig

Jugendkoordination

Zurzeit finden alle Beratungen ausschließlich telefonisch und per E-Mail statt.

Das Projekt bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Erziehungsberechtigten eine neutrale und koordinierende Stelle ohne Amtscharakter als erste Anlaufstelle und grundsätzliche Möglichkeit der Kontaktaufnahme in allen Fragen und Angelegenheiten rund um den Übergang von der Schule in den Beruf. Die Bestrebungen dienen der zielorientierten Bedarfsermittlung und der Weitervermittlung an die entsprechenden Fachstellen mit dem Ziel, den Kunden mit dem passenden Angebot zu versorgen und die berufliche Integration sicherzustellen. Dabei erfolgt der Aufbau einer aufsuchenden, motivierenden und begleitenden Hilfestruktur auf der grundsätzlichen Basis einer Kooperation mit allen zuständigen Akteuren und einem direkten Kontakt zu den Jugendlichen auf Augenhöhe.

 Ganz konkret bieten wir u. a. Unterstützung:

 in der Berufs- und Studienorientierung,

  • bei der Ausbildungsplatzsuche,
  • im Bewerbungsprozess,
  • bei schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • bei Fragen zur Ausbildungsfinanzierung,
  • bei Problemen in der Ausbildung sowie Ausbildungsabbrüchen und
  • Alternativen zu einer Ausbildung bzw. einem Studium

Diese Stelle wird gefördert durch:

Logo Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland
Logo Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland
Logo ESF Saarland
Logo ESF Saarland
Logo- Europäischer Sozialfonds
Logo- Europäischer Sozialfonds

Kontakt

Herr Sebastian Leidinger
Jugendkoordinator

Bahnhofstraße 27
66663 Merzig

Telefon (06861) 80 457
Fax (06861) 80 29 457
E-Mail

CEB Akademie

Die CEB Akademie bietet in vielen Bereichen Qualifizierungsangebote für Jugendliche, Arbeitssuchende, Beschäftigte und Unternehmen an. Eine Übersicht aller Angebote finden Sie unter https://www.ceb-akademie.de/

Die einzelnen Bereiche finden Sie unter:

Bereich Jugendberufshilfe

Bereich Qualifizierung für Arbeitssuchende




Kontakt

CEB Akademie

Industriestraße 6–8
66663 Merzig

Telefon 06861-9308-0
Telefon 06861-9308-44 (Erwachsenenbildung)
Fax 06861-9308-25
E-Mail
Internetseite

Volkshochschule im Landkreis Merzig-Wadern e.V.

Die Volkshochschule hält für die Bürger des Landkreises ein abwechslungsreiches Semesterprogramm bereit. Interessierte können sich zum Beispiel in den Bereichen EDV, Sprachen und Gesundheit weiterbilden.

Nachfolgend gelangen Sie zu den Kursangeboten der Volkshochschule Merzig-Wadern e.V.  in den Städten und Gemeinden:

VHS Haustadter Tal- Beckingen

VHS Losheim am See

VHS Merzig

VHS Mettlach Orscholz

VHS Perl-Obermosel

VHS Wadern

VHS Weiskirchen

Kontakt

Volkshochschule
im Landkreis Merzig-Wadern e. V.

Gutenbergstraße 14
66663 Merzig

Telefon 06861/829100
Fax 06861/8291020
E-Mail
Internetseite

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern

Die Frauenbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern fördert und unterstützt die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Aufgaben der Frauenbeauftragten

Die Gleichstellungsstelle ist eine kommunale Servicestelle für Frauenfragen, Frauenpolitik und Fragen der Geschlechterdemokratie.
Die Aufgaben der Kommunalen Frauenbeauftragten beruhen auf dem Landesgleichstellungsgesetz (LGG) und dem Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG). Die Landkreise sind gesetzlich verpflichtet, eine Kommunale Frauenbeauftragte zu beschäftigen.
Die Frauenbeauftragte vertritt die Interessen der Frauen und Mädchen auf kommunaler Ebene. Sie arbeitet außerhalb und innerhalb der Verwaltung, demnach für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Merzig-Wadern und ebenso für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen die Initiierung und Durchführung von Projekten und Konzepten, die die Gleichberechtigung von Mädchen und der Frauen fördern. Sie informiert in Veranstaltungen und Veröffentlichungen über frauenrelevante Themen, wie z.B. Frauengesundheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Frauen in Führungspositionen, Gewalt gegen Frauen.

Als Interessenvertretung unterstützt die Gleichstellungsstelle dabei, Benachteiligungen abzubauen sowie frauenfördernde Maßnahmen zu entwickeln und durchzusetzen.

Terminvereinbarung, allgemeine Informationen, Anmeldungen

Sekretariat der Gleichstellungsstelle: Christa Laug

Telefonisch unter (0 68 61) 80-321 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de

Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle

Weiterbildungsdatenbank Saar

Die Weiterbildungsdatenbank Saar ist eine regionale Datenbank. Sie bietet einen Überblick über das Kursangebot von über 323 Bildungsanbietern aus dem Saarland und seinen direkten Nachbarn. Die Angebote stammen aus allen Bereichen der Weiterbildung, sowohl der beruflichen als auch der allgemeinen und politischen. Ergänzend zur Suche nach regionalen Veranstaltungen bietet die Website auch den Zugriff auf Maßnahmen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie auf E-Learning und Fernunterrichtsangebote.

www.weiterbildungsdatenbank-saar.de

Integrationsfachdienst- Berufliche Begleitung für Menschen mit Handicap

Der berufsbegleitende Integrationsfachdienst arbeitet im Auftrag des Integrationsamtes des Saarlandes (gem. §§ 102, Abs.2, Satz 4 und 109-115 SGB IX) und befindet sich in Trägerschaft der Saarland Heilstätten GmbH. Er bietet folgende Dienstleistungsangebote für behinderte und psychisch kranke Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber an:

Information, Beratung und Unterstützung:

  • bei sozialrechtlichen Fragen
  • beim beruflichen Wiedereinstieg nach längerer Krankheit, Krankenhausaufenthalten oder Rehabilitationsmaßnahmen
  • bei Leistungsproblemen und sozialen Konflikten am Arbeitsplatz
  • bei innerbetrieblicher Umsetzung, Abmahnung oder drohender Kündigung
  • bei notwendigen Rehabilitations-, Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen
  • über finanzielle Fördermöglichkeiten
  • bei Fragen zu Auswirkungen von Behinderungen auf den Arbeitsprozess und über behindertengerechte Arbeitsplatzgestaltung

Kontakt

Integrationsfachdienst - Berufliche Begleitung

Saarlouiser Straße 6
66763 Dillingen

Telefon 0 68 31 70 79 80
Fax 0 68 31 70 76 70
E-Mail
Internetseite

Weitere Anbieter von Maßnahmen zur beruflichen Integration

Verschiedene Bildungsträger führen im Auftrag der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Merzig-Wadern Maßnahmen zur beruflichen Integration durch. Eine Übersicht der Anbieter finden Sie hier.

LAI Losheimer Arbeitsmarktinitiative e.V.: http://www.lai-losheim.de/

ASB Arbeiter-Samariter-Bund: https://www.asb-saarland.de/unsere-angebote/arbeitsmarktforderung

GFN Trainingscenter Merzig: https://www.gfn.de/standorte/merzig

TERTIA Losheim am See: https://www.tertia.de/losheim

Schulungszentrum Bösen GmbH  Co.KG: https://www.boesen-hugo.de/


Beratungsstelle »Frau und Beruf«

Die Beratungsstelle „Frau und Beruf“ bietet Beratung zum Einstieg und Wiedereinstieg in das Berufsleben für Frauen – auch für Frauen aus anderen Ländern. Ziel ist es, Frauen bei der Gestaltung ihrer individuellen beruflichen Entwicklung zu unterstützen.

https://diakonie-saar.de/Beratungsstelle-Frau-und-Beruf

Fördermöglichkeiten in der beruflichen Weiterbildung

Ob Bildungsgutschein, Bildungsprämie oder Aufstiegs-BAföG: es gibt eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, Umschulung oder den nachträglichen Erwerb eines Berufsabschlusses. Und das betrifft sowohl Beschäftigte, als auch Menschen ohne Arbeit.

Das Weiterbildungsportal Saarland hat die wichtigsten Programme zusammengestellt und liefert kompakte Informationen zu Voraussetzungen, Förderhöhe oder Antragsstellung.

Eine Übersicht der Programme finden Sie hier:

https://weiterbildungsportal.saarland/privatpersonen/foerderung

Seite zurück Nach oben