Seiteninhalt

Was finde ich wo?

Die Kreisverwaltung des Landkreises Merzig-Wadern bietet den Bürgerinnen und Bürgern und den Gästen des Kreises eine Vielzahl von Dienstleistungen an.

Von A wie "Adoptionsvermittlung" über G wie "Gleichstellungsstelle" und S wie "Schulen" bis Z wie "Zulassungsbehörde" finden Sie auf fast alle Fragen eine Antwort und ein Angebot.
Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Sie da.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Dienstleistungen und erleichtern Ihnen den Weg durch die Kreisverwaltung, damit Sie unbürokratisch Ihren richtigen Ansprechpartner finden und wir Ihnen schnell helfen können.

 


 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Gesundheitszeugnis/ Belehrung §43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz beantragen


Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt
Hochwaldstraße 44
66663 Merzig Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:
06861-80-420

Fax:
06861-80-414

E-Mail:

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Ansprechpartner:

Frau Birgit Schindera
Gesundheitsamt
Hochwaldstraße 44
66663 Merzig Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:
06861-80426

Fax:
06861-80414

E-Mail:

Raum:
03

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Frau Christiane Glöckner
Gesundheitsamt
Hochwaldstraße 44
66663 Merzig Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:
06861-80-417

Fax:
06861-80-414

E-Mail:

Raum:
15, EG

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Gesundheitszeugnis beantragen

Personen benötigen eine Belehrung, wenn sie im Lebensmittelbereich tätig sind und beim Herstellen, Behandeln oder Inverkehrbringen von Lebensmitteln mit diesen direkt (über Hände) oder indirekt (über Arbeitsmaterial, Geschirr) in Berührung kommen.  Betroffen davon sind Personen, die in Küchen von Gaststätten und sonstigen Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung tätig sind.

Die Bescheinigung der Erstbelehrung darf am ersten Arbeitstag nicht älter als drei Monate sein. Alle zwei Jahre muss eine Folgebelehrung durch den Arbeitgeber oder durch das Gesundheitsamt erfolgen und dokumentiert werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Belehrung ist ein ausreichendes Verständnis der deutschen Sprache. Wer unzureichend Deutsch spricht, kann zur Hygienebelehrung einen Dolmetscher mitbringen. Das Gesundheitsamt darf die Bescheinigung nur dann ausstellen, wenn die wesentlichen
Inhalte der Belehrung auch verstanden worden sind. Mitzubringen sind der Personalausweis, vorhandene (ältere) Gesundheitszeugnisse.

Anmeldung und Terminvergabe sind während der Öffnungszeiten des Gesundheitsamtes möglich.

Termine der Belehrung:
Gesundheitsamt Merzig: Mittwochs, 10.45 Uhr
Gesundheitsamt Wadern: Mittwochs in den geraden Wochen, 13.45 Uhr

Gebührenrahmen: Erstbelehrung 38 Euro
Folgebelehrung 15 Euro
Duplikate 12 Euro

Die Gebühren sind bar zu entrichten, keine Kartenzahlung möglich. Kostenübernahmeerklärungen des Arbeitgebers sind vorzulegen.
Kostenfrei sind: FSJ, BFD, Praktika in kreiseigenen Schulen

Eine Bescheinigung über diese Beschäftigung ist mitzubringen.

Für kleinere Vereinsfeste bieten wir eine kostenfreie, schriftliche Belehrung an. Handelt es sich allerdings um eine regelmäßige Tätigkeit (auch von Vereinen) oder Feste mir großem Publikumszulauf ist eine Belehrung durch das Gesundheitsamt pflicht.

Für die Einhaltung der Hygienevorschriften ist immer der einzelne Standbetreiber verantwortlich.

Belehrungen in verschiedenen Sprachen sind auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts abrufbar.