Seiteninhalt

22.02.2018

Ehrenamtbörse - Vortragsreihe »Parkinson im Gespräch« geht am 15. März weiter

Am Donnerstag, 15. März, findet von 14.30 bis 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes, Bahnhofstraße 44 in 66663 Merzig die nächste Veranstaltung des Deutschen Roten Kreuzes zur Vortragsreihe „Parkinson im Gespräch“ statt.
Besprochen werden gastrointestinale Symptome bei Parkinson. Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Ehrenamtbörse des Landkreises Merzig-Wadern.

Gastrointestinale Funktionsstörungen treten beim idiopatischen Parkinson sehr häufig und in allen Krankheitsstadien auf. Sie zählen zu den häufigsten nicht motorischen Symptomen des Parkinson-Syndroms mit erheblichen Konsequenzen für die Lebensqualität der Betroffenen. Sie betreffen den gesamten Gastrointestinaltrakt und imponieren sich v.a. als Schluckstörung, Speichelfluss, Magenentleerungsstörung und Obstipation. Die Symptome können bereits deutlich vor der Diagnosestellung auftreten. Sie verursachen nicht nur Beschwerden, sondern beeinflussen aufgrund von gestörter Resorption verordneter Medikamente auch die Therapie. Referent ist Dr. Gerhard Fuß, Facharzt für Neurologie im medizinischen Versorgungszentrum Merzig.

Informationen und Anmeldung beim Parkinson-Kompetenzzentrum Saar, tel. unter (0 68 97) 96 59 8-37 oder per E-Mail an scheidtm@sozialzentrum-dudweiler.drk.de