Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt


Nach den erfolgreichen Filmwochen in den Landkreisen St. Wendel, Neunkirchen, Saarlouis, im Regionalverband Saarbrücken und im Saarpfalz-Kreis findet nun die 6. Filmwoche im Zeltpalast in Merzig statt.

„Die Tatsache, dass wir länger und länger gesund leben, ist eine wunderbare Herausforderung und Chance, für uns persönlich und für die Gesellschaft. Es ist ein ‚Geschenk an Zeit‘. Diese Zeit gilt es zu gestalten. Aber dazu brauchen wir auch Ideen und Anregungen. Daher soll ermuntert und eingeladen werden, auf spannende Lebensgeschichten zu schauen, auf mögliche Vorbilder, die in Spielfilmen stecken und uns anregen können. Denn manchmal sind es Filme, die uns bewegen, die Herzen berühren und uns auf neue Gedanken bringen. So wurde eine Reihe von Spielfilmen zusammengestellt, die das Thema des Älterwerdens mit Mut, Witz und Zuversicht angehen“, so Sozialministerin Monika Bachmann im Vorfeld der sechsten Filmwoche.

Mit dem Dokumentarfilm „Sputnik Moment – 30 gewonnene Jahre“, produziert von carpe diem Film & TV Produktion und gefördert unter anderem durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und Saarland Medien, der bis jetzt erfolgreich fast 200 mal in Deutschland gezeigt und diskutiert wurde, hat eine ermutigende Diskussion über das Älterwerden begonnen - ein Perspektivwechsel, den das Sozialministerium mit den Filmwochen fortsetzt:
Vom 10. bis 15. April 2018 findet zum Thema „30 gewonnene Jahre – Positiver Blick aufs Älterwerden“ die sechste saarländische Filmwoche statt.
Im „Zeltpalast Merzig“ in Merzig werden an sechs Tagen sechs Spielfilme gezeigt, die sich vergnügt, nachdenklich und liebevoll mit dem Thema Älterwerden beschäftigen.
Partner der Veranstaltung sind der Landkreis Merzig-Wadern, die Stadt Merzig, Saarland Medien, Onlinerland Saar sowie der Sparverein Saarland e.V.

„Ich freue mich, dass die saarländische Filmwoche in Merzig ein sehr wichtiges Thema präsentiert. Die Bilder und Vorstellungen, die wir vom Alter und Älterwerden haben, werden auch über die Medien vermittelt. Filme und Bücher können informieren, zur persönlichen Auseinandersetzung und zum Austausch mit anderen anregen und Hilfestellung geben“, erklärt Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin des Landkreises Merzig-Wadern.

Die Eröffnung findet am Dienstag, 10. April, um 18.30 Uhr im Merziger Zeltpalast, Saarwiesenring 1 in 66663 Merzig statt. Nach den Begrüßungen wird der Film „Man lernt nie aus“ mit Robert de Niro gezeigt.

An den weiteren Abenden sind folgende Filme zu sehen:

  • Mittwoch 11. April um 18 Uhr
    Fanny Ardant in „Die schönen Tage“ (94 min)
  • Donnerstag 12. April um 18 Uhr
    Judy Dench und Maggie Smith in „Best Exotic Marigold Hotel“ (124 min)
  • Freitag 13. April um 18 Uhr
    Claude Brasseur in „Frühstück bei Monsieur Henri“ (95 min)
  • Samstag 14. April um 18 Uhr
    Rolf Lossgard in „Ein Mann namens Ove“ (116 min)
  • Sonntag 15. April um 18 Uhr
    „Das Quartett“ von Dustin Hoffman (99 min)
    Zu allen Vorstellungen ist der Eintritt frei.

Die Stadtbibliothek Merzig wird an allen Abenden einen Büchertisch mit spannender Literatur zum Thema präsentieren.

Der Landkreis Merzig-Wadern und die Stadt Merzig werden mit einer kleinen Ausstellung zu ihren Angeboten präsent sein.

Die Filmwochen werden in allen saarländischen Landkreisen ab Herbst 2018 mit neuen Filmen, in gleicher Form an 6 Tagen, fortgesetzt werden.

Weitere Informationen gibt die Pressestelle des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, tel. unter (0681) 501 3097, E-Mail an presse@soziales.saarland.de

Im Internet: www.soziales.saarland.de
Auf Facebook: www.facebook.com/MSGFF.Saarland

Die sechste Saarländische Filmwoche findet vom 10. bis 15. April 2018 in Merzig statt