Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt


Einen kostenlosen Beratertag bieten die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Landkreis Merzig-Wadern und die saar.is e.V. am Dienstag, 17. April, ab 14 Uhr im InnoZ in Merzig an. Dort erhalten alle Teilnehmer eine persönliche Beratung zu Förder- und Unterstützungsprogrammen. Nach Erfahrung der Organisatoren werden gerade kleine und mittlere Unternehmen in vielerlei Hinsicht mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Neben der unternehmerischen Ausrichtung und der systematischen Erneuerung des Produkt- und Dienstleistungsportfolios wird die Gewinnung, Bindung und Weiterentwicklung von hierzu benötigten Fachkräften zu einer Daueraufgabe. Oftmals fehlt Geld, Zeit oder schlicht die richtige Idee, um die notwendigen Schritte einzuleiten. Sowohl vom Land als auch vom Bund gibt es attraktive Förder- und Unterstützungsprogramme, die die Personalpolitik im Mittelstand ebenso fördern wie die Entwicklung technologischer Produkten, die Optimierung des Innovationsmanagements und die digitale Transformation im Kontext der Beschäftigten.

Aber auch für Existenzgründer gibt es eine Reihe von Fördermöglichkeiten, um den Schritt in die Selbstständigkeit erfolgreich zu gestalten. Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Landkreis Merzig-Wadern mbH und saaris e.V. laden daher zu diesem speziellen Beratertag ein, um die individuellen Fragen der Teilnehmer in persönlichen Einzelgesprächen zu beantworten. Der Beratertag findet am Dienstag, 17. April, ab 14 Uhr im InnoZ Merzig-Wadern Beethovenstraße 2 in Merzig statt. Das kostenfreie Beratungsgespräch dauert etwa 45 Minuten.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten die Organisatoren um Anmeldung bis einschließlich 10. April bei der GfW des Landkreises Merzig, Telefon (0 68 61) 80 459, Fax (0 68 61) 80 3870, E-Mail: c.brunco@merzig-wadern.de.

Die Themen des Beratertages

  • Finanzielle Förderung von Beratungsdienstleistungen, individuell an den jeweiligen Bedürfnissen der Unternehmen ausgerichtet, in vier personalpolitischen Handlungsfeldern: Personalführung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz
  • Beratung und Förderung zum Arbeiten 4.0-Sofortprogramm für KMU: Wie können Unternehmen durch eine professionelle, geförderte Beratung fit für die Digitalisierung gemacht werden?;
  • Inhaltliche Unterstützung/ Beratung bei Fragen zu den Themen Personalgewinnung, nachhaltige Motivierung, Mitarbeiterbindung, Erhaltung der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern, Steigerung der eigenen Arbeitgeber-Attraktivität (Leistungen des Demografie Netzwerks Saar)
  • Finanzielle Zuschüsse für die technologische Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen und Verfahren und die Förderung der Kosten externer Unternehmensberater zum Aufdecken von Innovationspotenzial und zur Professionalisierung des Innovationsmanagements.
  • Fördermöglichkeiten für Existenzgründer/ Fördermöglichkeiten der Beratungsleistung im Vorgründungsbereich und in den ersten beiden Jahren nach Gründung sowie für Unternehmen in Schwierigkeiten