Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt


Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. März, bietet die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern in Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf Mehrgenerationenhaus Merzig, SEKIS Trier und dem landesübergreifendem Projekt „Adipositas“ die „Ganzheitlichen Gesundheitstage - Perspektiven der Gesundheit“ an. Veranstaltungsort ist das SOS-Kinderdorf Mehrgenerationenhaus in Merzig, Am Seffersbach 5. Der Eintritt ist frei.

plate-3033198_1280

In Vorträgen, Workshops, Gesprächsrunden und an Infoständen stellen Experten unterschiedlicher Fachbereiche ihre Angebote zum Thema „Achtsamkeit und Ernährung“ vor. Hintergrund und Anlass für die ganzheitlichen Gesundheitstage sind die Themen Gesundheit, Achtsamkeit und Ernährung speziell im Hinblick auf die oftmals sehr hohen Ansprüche, die Frauen an sich selbst stellen. „Die Medien und die dadurch geformte Gesellschaft geben nicht immer die richtigen Antworten zum Thema Frauengesundheit, vielmehr stehen auch hier Leistung und Konsum im Vordergrund. Dies hat sowohl Einfluss auf den körperlichen wie auch emotionalen Zustand. Fühlt sich eine Frau authentisch und wohl in ihrer Haut, ist damit bereits ein wichtiger Baustein der Gesundheit gesetzt“, erklärt Bernadette Schroeteler, Frauenbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern und Organisatorin der Gesundheitstage. Aus ihren Beratungen und Erfahrungen weiß sie, dass permanentes Multitasking, Stress und Zeitmangel beispielsweise häufig zum Essen nebenbei oder „to go“ führen. Es sei daher verständlich, dass es nicht so einfach ist, sich in diesem Hamsterrad auf eine achtsame Ernährung einzulassen. Um Ernährungsgewohnheiten zu ändern, müssten diese einmal wieder bewusst wahrgenommen werden. Dazu dienen die Informationen und Methoden, die an den beiden Tagen der Veranstaltung in Merzig vermittelt werden.

Neben Vorträgen erfahrener Heilpraktikerinnen und Therapeuten werden Informationsstände zum Thema „Achtsamkeit und Ernährung“ angeboten. An beiden Veranstaltungstagen beteiligt sich die Buchhandlung Rote Zora mit Fachliteratur zur Ernährung. Ein facettenreiches Rahmenprogramm ist ebenso geplant wie leckeres, gesundheitsbewusstes Essen und Trinken in den Pausen, frisch zubereitet von der Heilpraktikerin Yasemin Bier, um direkt und positiv ins Thema gesunde Ernährung einzusteigen.

Den Flyer zur zweitägigen Veranstaltung mit dem ausführlichen Programm finden Sie hier.

Um Anmeldung für beide Tage wird gebeten, per E-Mail an c.laug@merzig-wadern.de oder per Telefon unter (0 68 61) 80 321.

Programm Samstag, 17. März
9.30 Uhr: Eröffnung der Gesundheitstage
10 bis 12 Uhr: Tina Walther-Schubbe, Dipl.-Psychologin/Psychotherapeutin, Thema: Psychosomatik — wie kommt der Stress ins Organ?
12 Uhr: Mittagspause
13 Uhr: Monika Schreier, Heilpraktikerin, Thema: „Wenn Körper und Gefühle Achterbahn fahren“ - die Macht der Hormone
15 Uhr: Tina Walther-Schubbe, Dipl.-Psychologin/Psychotherapeutin, Thema: Sich vom Leben tragen lassen — mehr Vertrauen entwickeln

Sonntag, 18.März
9.30 Uhr: Laurette Bergamelli, Dipl.-Psychologin, Thema: Mit Achtsamkeit essen — eine Entdeckungsreise.
11.30 Uhr Yasemin Bier, Heilpraktikerin, Thema: Ernährung als Grundlage zur Gesundheit
12 Uhr: Mittagspause
13 Uhr: Susanne Hilt, Heilpraktikerin und Silke Dürr, Yoga-Lehrerin, Thema: Eine Reise durch die Jahreszeiten der Frau