Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt
Hochwald-Gymnasium Wadern
Hochwald-Gymnasium Wadern

Kontakt

Das Hochwald-Gymnasium bietet - auch aufgrund der Teilnahme an unterschiedlichen Modellprojekten des Ministeriums für Bildung und Kultur - einen geeigneten Rahmen für innovative Unterrichts- und Schulentwicklung, mittels fördernder und fordernder individualisierter Lernanreize und vieler Projekte im Bereich Sprachen, der MINT-Fächer, in den Bereichen Kunst, Sport, und Darstellendem Spiel sowie Schlüsselqualifikationen wie Sach- und Methodenkompetenz, aber auch soziale Kompetenzen und Ich-Kompetenz.

In einem kontinuierlich verlaufenden achtjährigen Lernprozess werden die jungen Menschen zur Studierfähigkeit, zur Aufnahme anspruchsvoller beruflicher Tätigkeiten hingeführt und professionell betreut.
Die Schule will erreichen, dass die Schülerinnen und Schüler durch das Angebot von zwei bzw. drei Fremdsprachenzweigen und einem naturwissenschaftlichen Zweig den Weg wählen können, der ihrem Begabungsprofil am besten entspricht.
Am Hochwald-Gymnasium wurde ab dem Schuljahr 2013/14 im Rahmen einer Kooperation mit der Graf-Anton-Schule Wadern und dem Berufsbildungszentrum Hochwald ein gemeinsamer Bildungsgang zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife mit einer eigenen Vorbereitungsklasse 10 der Neuzugänge eingerichtet.

Ziel der Kooperation ist es, durch den koordinierten Einsatz von Sach- und Personalressourcen hohe Bildungseffizienz durch Synergien zu erzielen.
Dadurch wird die Bildungslandschaft der Hochwaldregion um das Mittelzentrum Wadern vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung gestärkt.

Wahl eines sprachlichen oder eines naturwissenschaftlichen Zweiges:

Alle Schülerinnen und Schüler lernen als erste Fremdsprache Englisch. Zweite Fremdsprache ist Französisch und am Ende der Klassenstufe 7 entscheiden die Schülerinnen und Schüler im sprachlichen Zweig, ob sie Latein oder Spanisch als dritte Fremdsprache lernen oder ob sie in den naturwissenschaftlichen Zweig eintreten.

Die dritte Fremdsprache entfällt im naturwissenschaftlichen Zweig. An ihre Stelle tritt ab Klassenstufe 8 eine Erhöhung der Stundenzahl in den naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Physik und Chemie) mit der Wertung von Physik als schriftliches Fach (Hauptfach).

Darüber hinaus wird Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache ab Klassenstufe 10 für Schüler des naturwissenschaftlichen Zweiges, des Lateinzweiges oder Neuzugängen von den Gemeinschaftsschulen angeboten.

Gebundene Ganztagsklassen:
Ab dem Schuljahr 2009/10 wurden im HWG mit Genehmigung des Bildungsministeriums Ganztagsklassen eingerichtet.

Im Schuljahr 2017/18 werden in den Klassenstufen 5, 6, 7 und 8 je eine gebundene Ganztagsklasse, in der Klassenstufen 9 zwei gebundene Ganztagsklassen angeboten.

Der Ganztag am Hochwald-Gymnasium zeichnet sich durch eine besondere Sozial- und Lernkultur aus:
Rhythmisierung durch festgefügte Stundenpläne nach dem Doppelstundenprinzip, regelmäßige Arbeitszeiten für Schulaufgaben, Vertiefung und Vernetzung des Unterrichtsstoffes und individuelle Förderung, Epochalisierung, Projektangebote, ein facettenreiches Angebot in der gebundenen und ungebundenen Freizeit, ein pädagogisch konzipiertes Doppelraumkonzept, ein Ruheraum, eine Schulmensa mit individualisiertem, bargeldlosem Bestellsystem.

Getragen wird der Ganztag von einem Team aus Lehrern sowie einer Schulsozialarbeiterin. Der Unterricht im Ganztag endet um 16 Uhr.

(Stand: Oktober 2017, Infos: Schule)

Seite zurück Nach oben