Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt


Die Ausstellung „Zwischen Sommer und Herbst“ Aquarelle aus dem Tessin. Hermann Hesse & Bruno Hesse im Museum Schloss Fellenberg ist nur noch bis zum 17. November zu sehen.

Der Enkel von Hermann Hesse, Simon Hesse, lebt im Saarland und hat für diese Ausstellung 139 Aquarelle, 83 von Hermann und 56 von Bruno Hesse aus dem Familienbesitz ausgewählt und zur Verfügung gestellt. Es sind Aquarelle von der Tessiner Landschaft, die Vater und Sohn auf ihren gemeinsamen Ausflügen gemalt haben.

In den letzten Tagen der Ausstellung werden viele Postkarten, Kalender und Ansichtsexemplare zu Sonderpreisen verkauft.

Museum Schloss Fellenberg, Torstr. 45, 66663 Merzig, Tel. (0 68 61) 79 30 30,
E-Mail: empfang@museum-schloss-fellenberg.de

www.museum-schloss-fellenberg.de

Hermann Hesse - Blick von Klingsors Balkon, 22.06.1930, Aquarell; ©Hermann Hesse Editionsarchiv: Dr. Volker Michels, Offenbach

© Hermann Hesse Editionsarchiv: Dr. Volker Michels, Offenbach