Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Pilze haben wieder durch die feucht-warme Witterung Hochsaison im Naturpark Saar-Hunsrück. Pilze sind eine beliebte und gesunde kulinarische Köstlichkeit. Viele Pilze enthalten Kalzium, Magnesium und Spurenelemente wie Mangan, Zink und Selen sowie Vitamine. Auch für das Waldökosystem sind die Pilze sowohl die essbaren als auch die giftigen äußerst wichtig. Ob Pfifferlinge, Steinpilze, Parasolpilz, Röhrlinge oder Täublinge gerne werden in den Wäldern und Wiesen wieder Pilze zum Essen gesammelt. Wie können essbare von ungenießbaren Pilzen oder sogar giftigen Pilzen unterschieden werden und wie können wir die Pilze nutzen, ohne dem Ökosystem zu schaden? Warum ist es wichtig, ungenießbare Pilze stehen zu lassen?

Parasol_Riesen_Schirmling_VDN_Rudi Thalhäuser

Pilzexkursionen im Naturpark
Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet von September bis Oktober fachkundig geführte Pilzexkursionen sowie Seminare im Naturpark an. Die Pilzberatungsstelle des Naturpark-Landkreises Merzig-Wadern im Haus des Gastes in Weiskirchen ist montags von 10.30 bis 12.30 Uhr sowie dienstags und freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr geöffnet, Telefon 06876/709636. Auf den Naturpark-Pilzwanderungen geben die Pilzexperten wichtige Hinweise zur Ökologie sowie zum Bestimmen und Sammeln von Pilzen. Welche Merkmale unterscheiden essbare Pilze von ihren giftigen oder ungenießbaren Doppelgängern? Welche Bedeutung haben Pilze für das Ökosystem Wald?
Die Naturpark-Pilzreferenten informieren über die Gründe des Artenrückgangs und zeigen Schutzmaß-nahmen für die Pilzflora in der Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks auf. Im Anschluss an die Ex-kursionen findet jeweils eine Fundbesprechung statt. Die Pilzfunde werden nach Pilzarten sortiert, ihre Besonderheiten sowie Verwechslungsmerkmale werden aufgezeigt und erläutert.

"Pilze sind nicht nur ein kulinarischer Genuss für die Naturpark-Bewohner, sondern haben in vielen Ökosystemen eine große Bedeutung. Sie liefern den Bäumen lebenswichtige Nährstoffe, helfen organisches Material abzubauen und sind Nahrung für heimische Tiere", so Naturpark-Geschäftsführerin Gudrun Rau. "Beim Sammeln ist es wichtig, dass die Pilze möglichst schonend geerntet werden. Pilze sind Powerlieferanten für wertvolle Vitalstoffe, essentielle Eiweiße und für Vitamine. Bei den Exkursionen kann eine kleine Portion geprüfter Speisepilze für einen kleinen Gaumenschmaus mit nach Hause genommen werden", erläutert die Geschäftsführerin. Die Exkursionsteilnehmer erhalten auch interessante Informationen zur Zubereitung schmackhafter Pilzgerichte.

Die familienfreundlichen Naturpark-Pilzexkursionsangebote stehen auf der Internetseite des Naturpark Saar-Hunsrück unter der Rubrik „Aktuelles“ auf www.naturpark.org.

Weitere Informationen bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefon 06503/9214-0.

Text und Foto: Naturpark Saar-Hunsrück