Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Jetzt ein schönes Glas gekühlter Wein, ein leckeres Stück Käse oder Wurst, das denkt sicher so mancher Wanderer auf seiner Tour durch den grünen Kreis. Wer wandert, hat Durst und Hunger. Wer genießen will, freut sich über gute, regionale Produkte. Alles im Rucksack mitnehmen und im Sommer sogar kühl halten, ist aufwendig. Praktischer wäre eine Möglichkeit, diese und weitere Produkte direkt am Wanderweg zu bekommen. Das alles in ein Angebot zu verpacken, scheint schwierig. Für einige der Premiumwanderwege im Landkreis Merzig-Wadern ist aus der Herausforderung eine tolle Lösung entstanden: die so genannten Regiomaten. Und aus wenigen sollen nach und nach viele werden.

Einweihung Regiomat Scheiden
Einweihung Regiomat Scheiden

Die ersten wurden vor wenigen Tagen offiziell eingeweiht. Sie stehen in Scheiden, Waldhölzbach und Wehingern. Die Regiomaten enthalten fast ausschließlich gekennzeichnete Produkte der Regionalmarke „Ebbes von Hei! – Bestes aus dem Saar-Hunsrück“. Die Geräte tragen daher auch den Namen „Genießer-Kiste Saar-Hunsrück“. Die Produkte sind z.B. Käse vom Altfuchshof, Wildwurstprodukte von Kuhn aus Büschfeld, Rinderwurst und Lyoner von Bauer Jacobs aus Hausbach, Brot vom Bäcker Louis, Viez, Edelbrand und Apfelsaft von Väth aus Losheim oder Mineralwasser von Schwollener. Eine Besonderheit ist der Wein vom Weingut Schmitt-Weber aus Perl. Hier wurden mit dem aktuellen Jahrgang 2016 erstmals zwei Cuvées „Ebbes von Hei!“ vinifiziert (weiß und rosé). Diese sind in 0,25l-Flaschen ebenfalls in den Automaten. Die meisten Produkte gibt es in allen drei Automaten, einige sind standortbezogen individuell. Einige ganz wenige Produkte, die es (noch) nicht von „Ebbes von Hei!“-Partnern gibt (z.B. Süßigkeiten), runden das Angebot ab.

In den ersten Wochen sind vor allem die frischen Wurstprodukte besonders häufig verkauft worden (Wild-Bifi, Wild-Salami, Lyoner). Um ein stimmiges Bild über die Nachfrage nach einzelnen Produkten zu erhalten, müssen aber zunächst einige Monate im Regelbetrieb stattfinden.


„Die Produkte sollen von den Wanderern direkt vor Ort verzehrt werden können. Deshalb sind an allen Automaten Sitzmöglichkeiten vorhanden. Die Automatenstandorte sind so gewählt, dass sie auch mit dem Auto angefahren werden können. Daher dienen sie auch zur Nahversorgung der örtlichen Bevölkerung mit Lebensmitteln“, erklärt Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich. Deshalb können vereinzelt auch Produkte enthalten sein, die nicht direkt vor Ort verzehrt werden können, sondern zur Weiterverarbeitung bestimmt sind (z. B. Eier). Ziel des Automatenbetriebs ist die Verbesserung der Versorgung des Wanderers und der örtlichen Bevölkerung, die Steigerung der Wertschöpfung und die Verbesserung des Vertriebs von regionalen Produkten.


Hintergrund:
Die Regiomaten sind Teil des LEADER-Förderprojektes „Komfortzone Premiumwege“. In diesem Projekt werden mehrere Maßnahmen zur Verbesserung des wandertouristischen Angebots rund um die Premium-Wanderwege im Landkreis Merzig-Wadern realisiert (z. B. Beschilderung, Möblierung). Projektträger ist die Saarschleifenland Tourismus GmbH, die Tourismusorganisation des Landkreises Merzig-Wadern. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 238.000 Euro und eine Fördersumme von 150.000 Euro. Der Projektteil Regiomaten (insgesamt drei Geräte) hat ein Nettovolumen von
41.500 Euro. Die Automaten werden von örtlichen Pächtern betrieben. In Wehingen ist dies die Gastronomie im Bürgerhaus, in Scheiden das Gasthaus Scheidener Stuben und in Waldhölzbach der Heimat- und Verkehrsverein. Die Pächter sind für alle Aspekte des Betriebs verantwortlich.

Bildunterschrift: Bürgermeister Lothar Christ, Daniela Schlegel-Friedrich und Staatssekretär Roland Kremer eröffneten den ersten Regiomat in Scheiden. Foto: Landkreis/Sylvie Rauch

Seite zurück Nach oben