Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Vor allem Motive aus der Natur, Blumen und Landschaften hat der Hobbymaler Manfred Ludwig über viele Jahre auf einer Vielzahl von Bildern verewigt. Auch Eindrücke aus Urlaubsregionen inspirierten ihn zu immer neuen Arbeiten. Inzwischen hat er seinen künstlerischen Schwerpunkt jedoch verlagert, hat sich der modernen Malerei in ihrer abstrakten Form zugewandt.

Bild_Manfred Ludwig_Ausstellung

Für sein künstlerisches Schaffen bedient sich Manfred Ludwig verschiedener Techniken und Materialien. So entstanden Bilder mit Ölfarben, Bleistift- und Kohlezeichnungen, Bundstiftzeichnungen sowie Aquarelle und Arbeiten mit Acrylfarben. Seine Liebe zur Malerei entdeckte er bereits in den 1950er Jahren in der Schule. Einen Blick und eine gewisse Leidenschaft für die Schönheiten der Natur entwickelte der junge Mann während seiner Beschäftigung in der Landwirtschaft, etwa bei Arbeiten auf dem Feld. Es wuchs in ihm der Wunsch, diese Eindrücke malerisch darzustellen.

Jedoch konnte er erst in den 1970er Jahren sein Talent nutzen und sich gewisse Techniken und Arbeitsweisen in Kursen bei verschiedenen Künstlern aneignen. Nachdem so über die Jahre eine große Sammlung von Bildern entstanden war, konnte er 1982 im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung erstmals einem größeren Publikum seine Arbeiten zeigen. Darauf folgten zahlreiche weitere Ausstellungen.

Etwa ab 2008 folgte eine Phase der Neuorientierung. Manfred Ludwig entdeckte sein Interesse an der abstrakten Kunst. Daneben verbindet er alte Gegenstände und Naturmaterialien zu besonderen Kunstobjekten, die auch jetzt bis zum 16. März 2017 im Landratsamt im Erdgeschoss und im ersten Stock zu sehen sind.

Öffnungszeiten und Besichtigung der Ausstellung: Mo – Do.: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr sowie Fr: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr