Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Für die Veranstalter – Landkreis Merzig-Wadern und die Kreisstadt Merzig – war es ebenso eine Hiobsbotschaft wie sicherlich für viele Fans: der Überflieger aus Frankreich Renaud Lavillenie musste seinen Start für das Neujahrsspringen im Zeltpalast Merzig am Abend des 3. Januars leider verletzungsbedingt absagen. Er bedauert sehr, nicht beim Springen am 14. Januar dabei sein zu können. Aber die Gesundheit gehe vor.

„Das verstehen wir selbstverständlich, und eine Verletzung ist immer höhere Gewalt. Das kann im Sport jederzeit passieren. Natürlich tut es uns für Renaud Lavillenie, aber auch für die vielen Fans leid. Wir wünschen dem Ausnahmesportler auf jeden Fall eine schnelle Genesung“, erklären Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und Bürgermeister Marcus Hoffeld. Auch wenn damit ein sehr starker Springer und auch sicherlich ein Favorit für das Springen am 14. Januar ausfällt, so sind die Organisatoren mit Hochdruck dabei einen hochklassigen Ersatzmann zu finden. Entsprechende Gespräche wurden bereits aufgenommen.

Die Veranstaltung läuft in jedem Fall wie geplant ab, mit Raphael Holzdeppe, dem Weltmeister von 2013 sowie Vizeweltmeister 2015 und Pawel Wojciechowski, dem Dritten der Weltmeisterschaft 2015 sowie weiteren deutschen Top-Springern ist ein hochkarätiger Wettkampf garantiert. Das neue Starterfeld wird zeitnah bekannt gegeben.

Seite zurück Nach oben