Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Bertina Nollmeyer aus der Gemeinde Mettlach wird zukünftig die Arbeiten der SPD-Fraktion im Kreistag des Landkreises Merzig-Wadern unterstützen. Sie rückt nach für Jörg Zenner, der am 6. Oktober 2016 sein Amt niedergelegt hatte.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gratuliert Bertina Nollmeyer zur neuer Aufgabe Nathalie Hammes
Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gratuliert Bertina Nollmeyer zur neuer Aufgabe
Nathalie Hammes

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gratuliert Bertina Nollmeyer zur neuer Aufgabe

In der Kreistagssitzung am Montag, 24. Oktober, im Archäologiepark Römische Villa Borg vereidigte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich Bertina Nollmeyer als neues Kreistagmitglied. Sie wünschte Frau Nollmeyer alles Gute für die gemeinsame Arbeit.

Anlässlich des 30. Bestehens des Archäologieparks Römische Villa Borg gab Dr. Bettina Birkenhaben einen Rückblick auf die bisherigen Arbeiten und Projekte, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich erläuterte die Planungen für die Zukunft. Im Anschluss an die Kreistagssitzung wurde bei Imbiss und Umtrunk über die Anfänge des Archäologieparks gesprochen. Ebenfalls eingeladen waren die Mitglieder des Förderkreises Römische Villa Borg e. V. worden.

Die Kreistagssitzung am Montag, 24. Oktober 2016, fand im Archäologiepark Römische Villa Borg statt Landkreis Merzig-Wadern
Die Kreistagssitzung am Montag, 24. Oktober 2016, fand im Archäologiepark Römische Villa Borg statt
Landkreis Merzig-Wadern

Die Kreistagssitzung am Montag, 24. Oktober 2016, fand im Archäologiepark Römische Villa Borg statt

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich stößt mit ihren Gästen auf 30 Jahre Archäologiepark Römische Villa Borg an Landkreis Merzig-Wadern
Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich stößt mit ihren Gästen auf 30 Jahre Archäologiepark Römische Villa Borg an
Landkreis Merzig-Wadern

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich stößt mit ihren Gästen auf 30 Jahre Archäologiepark Römische Villa Borg an

Die Aktivitäten der Gesellschaft für Infrastruktur und Beschäftigung erläuterte der zuständige Geschäftsführer Volker Gräve.
Alle Tagesordnungspunkte wurden so beschlossen, wie sie von der Verwaltung vorgeschlagen waren. In den Kreisrechtsausschuss wurden Alwin Mertes (CDU) und Ewa Tröger (Die Linke) berufen. Die Bewerbungsfrist für die Dezernentenstelle wurde auf den 17. Dezember 2016 festgelegt.

Seite zurück Nach oben