Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Am Freitag, 30. September, wurde die bekannte Come Together After Work Party in der Eisenbahnhalle in Losheim gefeiert. Gegen 19 Uhr trafen die ersten Besucher ein. Die ersten Gäste stärkten sich für den Abend noch schnell mit einer Rostwurst an der Pommesbude, das ist legendär und gehört dazu.
Ab 20 Uhr brachte DJ Hossa gutgelaunte Menge mit „Atemlos“ so richtig ins Schwitzen. Da hatten es die Rolling Bones nicht schwer, als sie ihn eine Stunde später mit Live-Musik ablösten. Sängerin Claudia und ihre 5 Musiker spielten überzeugend die ganz Großen der internationalen Popszene, Queen, Adele, Robbie Williams oder die Rolling Stones.

Die »Rolling Bones« sorgten für super Stimmung bei der Come Together After Work Party (Foto: Landkreis Merzig-Wadern, Andrea Bachmann)

Landkreis Merzig-Wadern

Die alkoholfreien Cocktails, superfruchtig und hübsch garniert von Alexandra Groß und ihren Mitarbeitern von JUZ-UNITED, der Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V., Saarbrücken, sorgten für eine tolle Abkühlung. Wer Fragen zu Alkohol hatte, konnte diese in Gesprächen mit Gabriele Wahlen, Leiterin des Forums für Suchtfragen im Landkreis Merzig-Wadern, und Janine Becker von der Suchtberatung/Präventionsfachstelle der AWO LV e.V. Merzig klären. Gegen 23.30 Uhr verließen die letzten Gäste die Tanzfläche, eine gelungene inklusive Come Together Party ging zu Ende. DJ Hossa, die Techniker von Schalldruck Merzig sowie weitere fleißige Hände begannen mit dem Abbau und sorgten in der Eisenbahnhalle für Ordnung.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich freut sich, dass immer wieder so viele Menschen zu den Come Together After Work Parties kommen, zeigt dies, dass damit ein passendes Angebot gemacht wird, das großen Zuspruch findet. „Dass unsere Arbeit positiv aufgenommen wird, zeigt, dass auch wir unseren Job als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis gut machen“.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den vielen freiwilligen Helfern, die an den Kassen, Getränkeverkauf, Garderobe großen Einsatz zeigten und ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Das Come Together Team, gebündelt im Forum für Menschen mit Handicap mit Sitz beim Landkreis Merzig-Wadern, dankt den Sponsoren und Förderern: Gemeinde Losheim am See, Sparkasse Merzig-Wadern, LuKaS GmbH Völklingen, Discothek Blondes Merzig, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes.

Die nächste Come Together After-Work-Party ist geplant für Donnerstag, 8. Dezember, im Blondes Merzig