Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Vortrag mit Alexander Hilpert „Totgesagte leben länger.“ Der Fälscher von Nennig, Heinrich Schaeffer, und seine Betrügereien in Italien und Frankreich
am Donnerstag, 6. Oktober, 18.30 Uhr im Museum Schloss Fellenberg

Wilmowsky, J. N. von: Die römische Villa zu Nennig. Ihre Inschriften, Trier 1868.
Wilmowsky, J. N. von: Die römische Villa zu Nennig. Ihre Inschriften, Trier 1868.

1866 begann der Trierer Bildhauer Heinrich Schaeffer anlässlich der archäologischen Grabungen in Nennig seine Karriere als Kunst- und Inschriftenfälscher. Es heißt, 1873 sei er in Rom nach etlichen weiteren Betrügereien verstorben. Doch in Wahrheit setzte er seine Fälschungen umso erfolgreicher fort und starb Jahre später als anerkannter Wissenschaftler in Nizza. Der Saarbrücker Doktorand Alexander Hilpert folgt in seinem Vortrag den Spuren Schaeffers und zeichnet ein faszinierendes wie amüsantes Bild eines Hochstaplers, der in unserer Region seinen zweifelhaften sozialen Aufstieg startete.

In Kooperation mit dem Historischen Verein für die Saargegend e. V.

Der Eintritt ist frei.

Kontakt: Museum Schloss Fellenberg, Torstr. 45A, 66663 Merzig, Tel. 0 68 61 – 79 30 30, E-Mail: empfang@museum-schloss-fellenberg.de; www.museum-schloss-fellenberg.de, Öffnungszeiten: Di. – So., Fei. 14 - 17 Uhr u. n. Voranmeldung .

Seite zurück Nach oben