Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Vor kurzem übergab Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) an den DRK-Ortsverband Merchingen. Maßgeblich für die Zuteilung an einen Ortsverein oder eine Ortsgruppe sind die Mitwirkung in einer taktischen Einheit des Katastrophenschutzes (KatS) und die Vorhaltung organisationseigener Ausstattung. Beim DRK Merchingen sind beide Bedingungen erfüllt. Dort ist eine Verpflegungsgruppe stationär angesiedelt. Eine solche Gruppe hat den Auftrag, Einsatzkräfte und betroffene Bürger im Katastrophenfall mit kalten und warmen Speisen sowie mit Getränken zu versorgen.

Übergabe Fahrzeug DRK Merchingen
Übergabe Fahrzeug DRK Merchingen

Die Verpflegung wird bei stationären Gruppen, wie in Merchingen, in einer fest eingerichteten Küche zubereitet und in Thermobehältern an die Einsatzstelle oder in eine Notunterkunft gebracht. Das DRK Merchingen hat eine feste Küche im ortsansässigen Vereinshaus. Die Verpflegungsgruppe ist seit vielen Jahren im KatS aktiv, hat aber bisher keinen MTW erhalten, da keine geeignete Garage zur Verfügung stand. Mit dem Umzug des Löschbezirks Merchingen in das neue Gerätehaus wurde das ehemalige vom DRK übernommen. So dass damit alle Voraussetzungen für die Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagens gegeben waren.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich freute sich sehr, dem engagierten und aktiven Ortsverein nun den neuen Wagen zur Verfügung stellen zu können: „Sie alle bringen sich vielfältig im Katastrophenschutz ein. Wir als Landkreis und natürlich auch alle Bürgerinnen und Bürger sind Ihnen dankbar, dass Sie im Notfall da sind und auch bei vielen Festen und Veranstaltungen vielfältig im Einsatz sind. Dies geschieht alles auf ehrenamtlicher Basis, sie opfern einen beachtlichen Teil Ihrer Freizeit zum Wohle Ihrer Mitmenschen. Deshalb freut es mich sehr, Ihnen heute einen neuen Mannschaftstransportwagen übergeben zu können, mit dem Sie nun noch besser gerüstet sind für den Ernstfall.“

Seite zurück Nach oben