Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern“ setzt mit der erfolgreichsten deutsche Kinoproduktion des letzten Jahres die Reihe „Demenz im Kino" fort. Der Film wird im Kino Losheim am 9. Mai im Rahmen des Senioren-Kinos gezeigt. Die Nachmittagsveranstaltung mit Kaffee- und Kuchenplausch findet um 15.00 Uhr statt. Außerdem läuft „Honig im Kopf“ um 20 Uhr, dann aber ohne Kaffee und Kuchen.

»Lokale Allianz für Menschen mit Demenz« und »Senioren-Kino Losheim« zeigen am 9. Mai  »Honig im Kopf«
»Lokale Allianz für Menschen mit Demenz« und »Senioren-Kino Losheim« zeigen am 9. Mai »Honig im Kopf«

Losheim am See, 09.05.2016 – Eine Demenzerkrankung ist selten Gegenstand eines Spielfilms für die ganze Familie, dabei geht sie jeden etwas an. "Honig im Kopf" greift das heikle Thema auf und stellt es auf kindgerechte und humorvolle Art und Weise dar. Gleichzeitig bleibt der Film authentisch und ungeschönt. Dies gelingt, indem die Geschichte aus den Augen des Mädchens Tilda (Emma Schweiger) erzählt wird, dessen Großvater Amandus an Alzheimer erkrankt ist. Mit viel Mut und Zuversicht stellt sich Tilda der Krankheit ihres geliebten Opas und lädt dadurch auch das Publikum ein, sich mit ihr zu identifizieren.

Nähere Informationen zur Veranstaltungsreihe und zum Bundesprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ erhalten Sie bei Sarah Baltes von der Stabsstelle Regionale Daseinsvorsorge des Landkreises Merzig-Wadern unter Tel. 06861-80421 oder demenz@merzig-wadern.de

Die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Filmreihe „Demenz im Kino“ in Losheim ist eine gemeinsame Veranstaltung der Allianz, des Vereins „Förderung der Seniorenarbeit in der Gemeinde Losheim am See e.V.“, der Filmfreunde Losheim sowie der Lichtspiele Wadern.

Über die Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz
Bis zum Jahr 2016 sollen in ganz Deutschland bis zu 500 „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz” entstehen. Ziel des Bundesmodellprogramms ist es, Demenzerkrankten und ihren Angehörigen direkt in ihrem Wohnumfeld die bestmögliche Unterstützung zu bieten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert Projekte für jeweils zwei Jahre. Mehr unter www.lokale-allianzen.de 

Seite zurück Nach oben