Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Perl-Borg.- Am Sonntag, den 17. April 2016, lässt der Sklave Jatros von 12 bis 15 Uhr die Besucher in das römische Badewesen vor 2000 Jahren eintauchen. Jatros zeigt im römischen Bad des Archäologieparks Römische Villa Borg Originale und Repliken rund um das Thema Baden und offenbart auch so manche Anekdote und Geschichte über Lebensgewohnheiten und Baderiten.

Der Sklave erzählt an seinem „Thementag“ von seinen Reisen durch das Imperium Romanum und aus der römischen Geschichte.
Das Baden erlangte in der Antike eine hohe Bedeutung als sozialer Mittelpunkt des Lebens und war ein fest zum Tagesablauf gehörendes Ritual. Öffentliche Thermen und private Bäder waren Orte der Kommunikation und des Zeitvertreibes: Hier traf man sich, entspannte sich von der Hektik des Tages, genoss die unterschiedlich warmen Becken, gönnte sich Massagen, betrieb Schönheitspflege und schloss auch das ein oder andere Geschäft ab.

Die Kosten für die Präsentationen „Die Römer und das Bad“ sind im Eintrittspreis der Villa enthalten.
Archäologiepark Römische Villa Borg, Im Meeswald 1, 66706 Perl-Borg, Tel. 06865 9117-0, info@villa-borg.de

www.villa-borg.de 

Exklusiver Badeabend in der Römischen Villa Borg
Exklusiver Badeabend in der Römischen Villa Borg
Seite zurück Nach oben