Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Am Montag, 1. Februar, ernannte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich Ralf Bernardy und Eugen Zimmer zu Kreisbrandmeistern. In der 10. Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Merzig-Wadern in der Amtszeit 2014-2019 überreichte ihnen die Landrätin die Urkunde. Damit sind die nun Stellvertreter des Kreisbrandinspekteurs und stellvertretenden Landesbrandinspekteurs Siegbert Bauer.

Freuen sich über die Ernennung zum Kreisbrandmeister: Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gratuliert Ralf Bernardy (links), Eugen Zimmer (2.v.rechts), Siegbert Bauer (rechts).

LandkreisMerzig-Wadern

Freuen sich über die Ernennung zum Kreisbrandmeister: Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gratuliert Ralf Bernardy (links), Eugen Zimmer (2.v.rechts), Siegbert Bauer (rechts).

Ralf Bernardy ist 54 Jahre alt und Beschäftigter beim Landkreis Merzig-Wadern. Er hat den Dienstgrad Hauptbrandmeister inne. Er ist seit 1994 der Leiter des ABC-Zuges des Landkreises Merzig-Wadern und seit 2010 Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Merzig.
Eugen Zimmer, 58 Jahre alt, arbeitet als Technischer Beamter im Landesdienst. Er hat nun den Dienstgrad Oberbrandmeister inne. Seit 2000 ist er der Leiter der Einheit SRHT (Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen) des Landkreises Merzig-Wadern. Seit vielen Jahren ist Eugen Zimmer im Bereich der Aus- und Fortbildung der Feuerwehren auf verschiedenen Ebenen (Gemeinde, Kreis, Land) tätig.
Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich wünschte den beiden Herren viel Erfolg bei den zukünftigen Aufgaben und eine Zusammenarbeit mit dem Landkreis Merzig-Wadern. Sie freut sich sehr über diese Wahl: „Mit dieser Ernennung haben wir geballte Kompetenz in Bereich des Brandschutzes und Katastrophenschutzes“. Dazu mit einem Schmunzeln „und fast alle unter einem Dach“, denn wie Ralf Bernardy ist auch Siegbert Bauer bei der Kreisverwaltung beschäftigt.

Durch die Änderung des Gesetzes über den Brandschutz, die Technische Hilfe und den Katastrophenschutz im Saarland wurde die Stellvertretung des Kreisbrandinspekteurs neu geregelt und dieser durch einen oder zwei Kreisbrandmeister vertreten und unterstützt.

Auf Vorschlag des Brandinspekteurs Siegbert Bauer und nach Anhörung der Wehrführer der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie des Kreisfeuerwehrverbandes wurden nach einem Beschluss des Kreisausschusses durch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich Ralf Bernardy und Eugen Zimmer für die Dauer von 8 Jahren zu Kreisbrandmeistern in einem Ehrenbeamtenverhältnis ernannt.

Die Funktion des Kreisbrandmeisters wurde bis zum Ende des Jahres 2015 durch den Wehrführer der Stadt Wadern Martin Schnur ausgeübt, der das Amt auf eigenen Wunsch niedergelegt hat. Ihre Ämter bei der Feuerwehr Merzig und Weiskirchen behalten Ralf Bernardy und Eugen Zimmer bei.