Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Im Rahmen der „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern“ hat sich das „Netzwerk Demenz Merzig-Wadern“ gegründet, das nun in einer Feierstunde seine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Außerdem wird im Rahmen dieser Feierstunde auch der neue Seniorenwegweiser des Landkreises Merzig-Wadern vorgestellt. Im Anschluss sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich den Film „Honig im Kopf“ anzuschauen.

Merzig-Wadern, 21.09.2015 – Anlässlich des Weltalzheimertages am 21. September unterzeichnen die Mitglieder des „Netzwerk Demenz Merzig-Wadern“ ihre gemeinsam erarbeitete Kooperationsvereinbarung.
Die Feierlichkeit findet um 17 Uhr im Bürgerhaus Morscholz, Konfelder Straße, Wadern-Morscholz statt. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Feierstunde eingeladen.

Ziel des „Netzwerk Demenz Merzig-Wadern“ ist es, die Qualität in der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im Landkreis Merzig-Wadern nachhaltig zu verbessern und die vorhandenen Angebote zu vernetzen. Die Lebensqualität aller Beteiligten soll sowohl im ambulanten als auch im teil- und vollstationären Bereich erhalten bleiben. Dies alles steht im „Netzwerk Demenz Merzig-Wadern“ unter dem Motto „Gemeinsam für die Betroffenen und Angehörigen“.

Zudem wird auch der neue Seniorenwegweiser des Landkreises Merzig-Wadern vorgestellt. Er ist ab dem 21.9. kostenlos beim Landkreis Merzig-Wadern erhältlich.

Im Anschluss an die Feierlichkeit sind alle Interessierten in Kooperation mit den Lichtspielen Wadern herzlich eingeladen, sich kostenfrei den Film „Honig im Kopf“ anzuschauen.

Die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Landkreis Merzig-Wadern, Stabsstelle Regionale Daseinsvorsorge, Sarah Baltes unter Tel. 06861-80421 oder demenz@merzig-wadern.de. Der Veranstaltungsort ist nahezu barrierefrei zugänglich.

Über die Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz
Bis zum Jahr 2016 sollen in ganz Deutschland bis zu 500 „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz” entstehen. Ziel des Bundesmodellprogramms ist es, Demenzerkrankten und ihren Angehörigen direkt in ihrem Wohnumfeld die bestmögliche Unterstützung zu bieten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert Projekte für jeweils zwei Jahre.

Mehr unter www.lokale-allianzen.de

Seite zurück Nach oben