Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Im Rahmen des Faches Projektmanagement haben in diesem Schuljahr sieben Schülergruppen der Klassen 11BA und 11BB des berufsbildenden Zweiges ein von ihnen selbst organisiertes Projekt auf die Beine gestellt. In einer Abschlusspräsentation Anfang Juni stellten die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihren Gästen - darunter Auftraggeber, Eltern, Schulleitung, Coaches sowie Interessierte - im Auditorium vor.

Zu den diesjährigen Projekten zählten:

YOUNG ART COLLECTION
Mondorf-les-Bains. Junge Künstler, moderne Bilder. Im Frühjahr stellten die drei jungen Künstler, Kevin da Costa (20), Sue Wolf (25) und Annik Niederprümm (16) ihre Bilder in Mondorf-les-Bains im Rahmen des Projektes „YOUNG ART COLLECTION“ vor. Um 16 Uhr öffneten die Türen des „Salle des fêtes“ der Gemeinde Mondorf. Neben zahlreichen Gästen nahmen auch der Bürgermeister der Gemeinde Mondorf, Vertreter der Gemeinde Mondorf sowie Direktor Volker Staudt an dieser erfolgreichen, kulturell bereicherten Veranstaltung teil.

Schüler des Schengen-Lyzeums nahmen an der Ausstellung Young art under ground teil

Schengen-Lyzeum Perl

FLOHMARKT IM SCHENGEN-LYZEUM
Eine der Projektgruppen hat sich entschieden einen „Flohmarkt“ im Schulgebäude des Schengen-Lyzeums Perl zu organisieren, welcher im Frühjahr stattfand. Der Flohmarkt begann um 11 Uhr und endete gegen 17 Uhr. Am Tag selbst wurden über 30 Stände von Teilnehmer aufgebaut, welche sich im Voraus über ein Anmeldeformular für einen Standplatz anmelden konnten. Das Projekt wurde von den Schülerinnen Bonnie Braun, Lynn Reichling, Ivana Schiltz und Isabel Urbany über mehrere Monate geplant. Die zahlreichen Besucher waren mit Essen und Getränke bestens versorgt. Es wurden Bratwürste, Pommes und Kuchen verschiedenster Art angeboten.

Schüler des Faches Projektmanagement in Klassenstufe 11 organisierten FLOHMARKT IM SCHENGEN-LYZEUM

Schengen-Lyzeum Perl

JAPANESE CULTURE FESTIVAL
Im Frühjahr wurde auch ein „Japanese Culture Festival“ im Auditorium des Deutsch-Luxemburgischen Schengen-Lyzeums organisiert. Mit Hilfe von Work-Shops und Demonstrationen wurden den Besuchern die verschiedensten Aspekte der japanischen Kultur näher gebracht. Auch authentisches japanisches Essen konnte genossen werden. Es wurden keine Anstrengungen gescheut ein vielfältiges und interessantes Programm darbieten zu können: von musikalischer Animation und Tanz, über Manga, japanisches Essen bis zu Origami, Cosplayer und mehr.
Die vier Schülerinnen Chiara Luzzu, Marie Nousse, Rachel Dumont und Annabel Lauer wurden von der „Japanese Ladies Association of Luxembourg“ unterstützt, welche auch musikalisch ihren Teil mit einer Bühnendarbietung dazu beitrugen.

HALLHOCKEY TURNIER
Eine sportliche Gruppe des Schengen-Lyzeums hat sich entschieden ein Hall-Hockey-Turnier zu veranstalten. Das Turnier fand Ende März in der Sporthalle in Perl statt. Teilgenommen haben 5 Teams aus verschiedenen Altersklassen. Nach einem spannenden 3-stündigen Wettkampf hat schlussendlich das Lehrerteam des Schengen-Lyzeums den Sieg zu sich gezogen! Die Spieler und Zuschauer wurden mit Getränken und einem Grillstand versorgt. Organisiert wurde das Projekt von Rudolf Ruppel, Yannick Lippert, Loïc Jullien und Giuliano Procacci.

SCHUSHI SCHENGEN-LYZEUM
Das Deutsch-Luxemburgische Schengen-Lyzeum in Perl hat durch eine Gruppe von vier Schülerinnen seit der ersten Dezemberwoche 2014 eine neue Schulkleidung mit amerikanischem Touch. Diese wurde gemeinsam mit der Organisation „Schushi“ entworfen, der Schule vorgestellt und fand bei Schülern und Lehrern großes Interesse. Insgesamt haben die Schülerinnen mehr als 300 Artikel verkauft.


Schengen-Lyzeum Perl

BASKETBALL TURNIER
Im März wurde von einer weiteren Projektgruppe ein Basketball-Turnier für Schülerinnen und Schüler des Schengen-Lyzeums organisiert. Vier Teams kämpften an diesem Dienstagnachmittag in der Sporthalle Perl um den Sieg. Für die Zuschauer wurde neben dem sportlichen Turnier auch für Essen und Getränke gesorgt: Auftraggeber des Projektes, das Restaurant Kohn aus Altwies, unterstützte die Veranstaltung mit selbst gegrillten Burgern und Hot Dogs.

LETZEBUERGER OWEND
Nach Ostern fand der „Letzebuerger Owend“ im Centre Maus Ketti in Bürmeringen statt. Das Projekt wurde von den 4 Schülern der Klassenstufe 11B, Ken Bemtgen, Shawn Baton, Viktor Anton und Max Goorix in Zusammenarbeit mit dem Syndicat d’Initiative Schengen organisiert. Für musikalische Unterhaltung sorgte der luxemburgische Sänger und Unterhalter Rol Girres. Dieser brachte die fast 150 Besucher zum Lachen und Tanzen. Auch kulinarisch wurde Einiges geboten: Neben typisch luxemburgischen Getränken gab es auch eine Choucrutte und einen Winzerteller gefolgt von Kaffee und Kuchen als Nachspeise. Im Laufe des Abends wurden insgesamt Tombolakarten für über 40 Preise verkauft, mit welchen am Ende des Abends auf der Bühne von Rol Girres und den Organisatoren viele Gewinner ausgelost wurden.

Schüler des Faches Projektmanagement am Schengen-Lyzeum in Perl gestalteten den »Letzebuerger Owend«

Schengen-Lyzeum Perl