Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

19 neue deutsche Bürger zählt der Landkreis Merzig-Wadern seit Dienstag, 23. Juni, die an diesem Spätnachmittag offiziell in die Bundesrepublik Deutschland eingebürgert wurden. Die Eingebürgerten sind ehemalige Staatsangehörige der Länder Italien, Brasilien, Polen, Algerien, Bosnien-Herzegowina, Russland, Serbien Ukraine, Afghanistan, China, Frankreich, Kasachstan, Rumänien, Türkei, Kosovo, Guatemala.
Gleich vor Ort im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Merzig erledigten Mitarbeiterinnen der Straßenverkehrs- und Kreisordnungsbehörde die bürokratischen Formalitäten zur Aushändigung der Urkunde.

Vor der Feier werden die Formalitäten bearbeitet

LandkreisMerzig-Wadern

„Für die einen ist die Einbürgerung eine rein administrative Angelegenheit, doch für uns“, erklärte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich in ihrer Begrüßung, „ist es auch ein Grund, gemeinsam diese maßgebliche Entscheidung zu feiern. Der heutige Nachmittag ist ein kleines Dankeschön an Sie, dass Sie sich für die Bundesrepublik Deutschland, für den Landkreis Merzig-Wadern entschieden haben“.


LandkreisMerzig-Wadern

Die Landrätin freute sich, dass so viele Freunde und Verwandte gekommen waren, um die feierliche Einbürgerung mitzuerleben und danach zusammen zu feiern und sich kennenzulernen. „Dieser Nachmittag ist für Sie gemacht“, erklärte Landrätin Schlegel-Friedrich, „ich möchte Sie im Namen des Landkreises herzlich willkommen heißen“.


LandkreisMerzig-Wadern

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich (links) und die neuen deutschen Staatsbürger. Alle Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Nachdem jeder der zukünftigen deutschen Staatsbürger das feierliche Bekenntnis gesprochen hatte, überreichte die Landrätin die Einbürgerungsurkunde, dazu Pralinen und ein Tasche mit vielen Informationen. Zum Ende des offiziellen Teils sangen alle Anwesenden die deutsche Nationalhymne.

Ebenfalls waren Vertreter der Städte und Gemeinde gekommen, um die neuen Bürger zu begrüßen: Dieter Ernst für die Stadt Merzig, Bernhard Schneider für Mettlach, der Bürgermeister von Weiskirchen Werner Hero, Manfred Paulus, Beigeordneter der Stadt Wadern, sowie Norbert Müller für Losheim.
Manfred Glieden spielte während der Feier mehrere Stücke am Klavier.

Hintergrund:
Der Landkreis Merzig-Wadern organisiert seit August 2013 in regelmäßigen Abständen die Einbürgerungsfeier. Insgesamt gab es bisher neun Feiern. Im letzten Jahr wurden 95 Urkunden an Einbürgerungsbewerber ausgehändigt. Darunter waren folgende Nationalitäten am häufigsten vertreten: türkisch, italienisch, polnisch und irakisch. In diesem Jahr gab es bisher insgesamt 53 Einbürgerungen.

Für Grundsatzfragen des Staatsangehörigkeitsrechts ist das Ministerium für Inneres und Sport zuständig. Die Anträge auf Einbürgerung werden seit 1. Juli 2011 beim Landkreis gestellt.