Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt


Mit einem vielfältigen Informations- und Mitmachangebot beteiligt sich das Forum für Suchtfragen im Landkreis Merzig-Wadern an der diesjährigen bundesweiten Aktionswoche Alkohol. Die Veranstaltung findet am Montag, den 15. Juni in der Zeit zwischen 11 Uhr und 15 Uhr - im Rahmen der Merziger Sommerkirmes am Eingang zur Stadthalle Merzig - statt.

Das Motto der Aktionswoche „Weniger Alkohol ist besser. Und in bestimmten Situationen – wie am Arbeitsplatz oder auf der Straße – ist kein Alkohol am besten“ spiegelt sich in der Aktion des Forums wider. Mit alkoholfreien Cocktails will das Forum zeigen, dass man auch ohne viel Promille Spaß haben kann. Am Fahrsimulator können die Besucher der Sommerkirmes ihre Reaktionsfähigkeit unter simuliertem Alkoholeinfluss prüfen.
Mit ihrer Aktion wollen die Forumsmitglieder die Besucher dazu anregen, sich über das Thema Alkohol zu informieren und den eigenen Alkoholkonsum kritisch zu hinterfragen.

Als Partner konnten juz-united (Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung) mit einer mobilen Cocktailbar, der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (BADS) mit seinem Fahrsimulator und das SAARBOB-Team gewonnen werden.