Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Multimedialer Vortrag von Nicolas Schmitt im Schengen-Lyzeum

Vor Kurzem fand im Auditorium des Schengen-Lyzeums eine Konferenz statt, unter dem Titel "Reisen und entdecken über unsere Grenzen hinaus. Die Welt mit anderen Augen sehen", organisiert von der "Bicherthéik" der Gemeinde Schengen.
Der Conférencier Nicolas Schmitt, Jurist aus Frankreich, reiste 10 Jahre lang als Reporter-Fotograf durch die Welt, durchquerte gut 70 Länder und legte 65000 km auf den Straßen zurück. Dabei brachte er nicht nur beeindruckende Bilder mit nach Hause, auch viele Erkenntnisse was die Kultur und die Lebensweisheiten verschiedener Völker anbelangt.
Das Lächeln der Menschen aus Teilen der Welt, die von großer Armut geprägt sind, hielt er in seinen Fotos fest, Lächeln die uns Freude und Hoffnung vermitteln: die Foto-Ausstellung "Ode an die Freude" begrüßte weltweit zahlreiche Besucher.

Multimedialer Vortrag von Nicolas Schmitt im Schengen-Lyzeum

Unter der Leitung ihrer Lehrerinnen nahmen die Schüler der Klassenstufe 10 und 11 voller Interesse an der französischsprachigen Konferenz teil, deren Hauptziel es war, den jungen Menschen bewusst zu machen, dass Probleme auch als Chancen gesehen werden können, um Soft Skills zu entwickeln.

Die Fähigkeit, die Welt mit anderen Augen zu sehen und offener auf andere zuzugehen, so hat Nicolas Schmitt seine Lebensphilosophie formuliert:
"voir le monde différemment" est une compétence essentielle à développer et qui permet de voir des opportunités là où d'autres voient des problèmes.
Une invitation à changer de regard sur soi, sur les autres et sur le monde, à s'ouvrir au meilleur de soi pour être capable d'accéder le meilleur des autres. "

Anhand von faszinierenden Bilder, mitreißenden Musik und besonders dank seiner leidenschaftlichen Ausführungen über seine reichhaltigen Erfahrungen, die er während seiner Reisen sammeln konnte, wurde der Vortrag von Nicolas Schmitt für die SchülerInnen zu einem besonderen Erlebnis.