Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Die Ausstellung „Young art under ground“ in der Kunstgalerie „Am Tunnel“ der Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat, Luxembourg, genannt Spuerkees, wurde am 27. April in Anwesenheit des Finanzministers Pierre Gramegna, des Generaldirektors der Spuerkees, der Schulleiter und Professoren der teilnehmenden Lyzeen und der jungen Künstler mit deren Angehörigen, eröffnet.
Präsentiert werden Kunstwerke, die im Rahmen des Kunstunterrichts der Klassenstufen 7 bis 10, entweder in Gruppen- oder in Einzelarbeiten, entstanden sind. Dank der Ausstellung haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Werke einem breiten Publikum zu präsentieren und Anerkennung für ihre Arbeit zu erlangen.

Bei der Ausstellung handelt es sich bereits um die vierte Edition seit 2005, bei der sich eine hohe Anzahl an Besuchern von der Kunst und Kreativität der Jugendlichen überzeugen kann. Die Auswahl der gezeigten Werke umfasst unterschiedliche künstlerische Bereiche wie beispielsweise die Malerei, die Skulptur oder die Fotografie.

Insgesamt nehmen 16 luxemburgische Schulen an der Ausstellung teil. Über 350 Werke wurden eingereicht, von denen schlussendlich 170 Einzel- und 50 Gruppenarbeiten gezeigt werden können.
Zwei Gruppenarbeiten, sowie zwei Einzelarbeiten von Schülerinnen und Schülern des Deutsch-Luxemburgischen Schengen-Lyzeums Perl können ebenfalls in der Ausstellung bewundert werden:

Die Gruppenarbeit der Klasse 8E zeigt sechs menschengroße Paneele, auf denen die künstlerischen Auffassungen zur Gestaltung von einem „Kunst Virus“ anhand der einfachen grafischen Mittel Punkt, Linie und Fläche, dargestellt sind. Die farbenfrohen, organischen Formen scheinen zu sprudeln, sich zu teilen und zu vermehren, um so die gesamte Umgebung mit dem Kunstvirus zu infizieren. Bei genauerem Hinsehen überraschen die überwiegend abstrakten Darstellungen durch teils monströse, teils liebliche Personifizierungen des sogenannten Kunstviruses, die den ganz eigenen Vorstellungen der jungen Künstler entsprechen.

Schüler des Schengen-Lyzeums nahmen an der Ausstellung Young art under ground teil

Schengen-Lyzeum Perl


Die Klasse 8B zeigt ein Werk mit dem Titel „Unter Druck gesetzt“, ein Wortspiel zum abgebildeten Motiv und der verwendeten Technik des Hochdrucks. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten ein Selbstporträt, festgehalten in einer Extremsituation, in dem Moment kurz vor dem Explodieren. Das Druckgefühl, das anhand von Deformationen des Gesichtes verdeutlicht wurde, wurde zudem mittels Einsatz der in Comics verwendeten Zeichensprache, wie z.B. Schallwellen oder Blitze verstärkt. Das Motiv wurde zuerst in Linolplatten geschnitten und anschließend mit schwarzer Farbe auf Papier gedruckt.

Außerdem sind in der Ausstellung zwei Malereien der Schülerinnen Johanna Folz und Franziska Moersch der Klasse 10G zum Thema: „Bickfang. Alltägliches ganz groß“ zu sehen. Unterrichtet werden sie von der Kunstlehrerin Liliane Winandy.

Die Ausstellung «Young art under ground» kann noch bis zum 20. September 2015 besichtigt werden. Die Kunstgalerie «Am Tunnel» (16, rue Ste Zithe in Luxemburg-Stadt) ist von montags bis freitags von 9:00 bis 17:30 Uhr geöffnet, sowie sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infomationen auch unter www.schengenlyzeum.eu