Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Was willst Du später mal werden? Diese Fragen beantworten Kinder oft ganz spontan mit Feuerwehrmann, Tierarzt oder Lokführer. Doch spätestens wenn es auf den Schulabschluss zugeht, fällt es jungen Menschen oft schwer zu entscheiden, welchen Beruf sie erlernen oder welches Studium sie absolvieren wollen. Hinzu kommen oft weitere Fragen: Welcher Betrieb oder welches Unternehmen bietet welche Ausbildungsplätze an? An welcher Universität kann man das gewünschte Fach studieren? Welche Möglichkeiten hat man mit diesem Beruf in der Region?

Die Berufschancen sind gut. Aufgrund der demografischen Entwicklung werden zunehmend weniger Jugendliche und junge Erwachsene dem Arbeitsmarkt bei unverändertem Arbeitskräftebedarf zur Verfügung stehen. Während sich die Suche nach geeigneten Nachwuchskräften für Unternehmen und Hochschulen immer schwieriger gestaltet, können Jugendliche unter zahlreichen Berufen und Studiengängen auswählen, wenn sie die notwendigen Voraussetzungen mitbringen.
Trotz dieser positiven Entwicklung gibt es immer noch zahlreiche junge Menschen, die nicht rechtzeitig den Übergang in eine Ausbildung oder ein Studium schaffen, die bzw. das den eigenen Wünschen und Fähigkeiten entspricht.

Im Rahmen des Regionalen Bildungsmanagements Merzig-Wadern will der Landkreis Merzig-Wadern Schüler dabei unterstützen, Studiengänge und Berufe frühzeitig kennenzulernen und so rechtzeitig die Weichen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu stellen. Neben praxis- und lehrplanorientierten Schnupperangeboten für Schulklassen und Freizeitgruppen werden Fahrten zu Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, Studien- und Berufsinformationsabende für Schüler und deren Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräftefortbildungen im MINT-Bereich offeriert.

Lehrkräfte qualifizierten sich bei der Fortbildung »Informatik enlightened« im SchülerZukunftsZentrum in Merzig weiter

Doch nicht nur Schüler sollen von diesen Maßnahmen profitieren. Aktuell befindet sich eine Online-Plattform im Aufbau, auf der sich regionale Ausbildungsbetriebe mit ihren Ausbildungsberufen und Angeboten für Schulen präsentieren können.

„Uns ist es wichtig, die Akteure am Übergang von der Schule in den Beruf oder ein Studium zusammenzubringen und als Landkreis nicht nur Bedarfe in dem Prozess der Berufsfindung festzustellen, sondern gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln, die dabei helfen, den Nachwuchskräftebedarf der regionalen Ausbildungsplatzanbieter zu decken und den Schülern Perspektiven für ihre Berufswegeplanung aufzuzeigen“, erklärt Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich.

Das Regionale Bildungsmanagement Merzig-Wadern wurde im Rahmen des Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge, einem Modellvorhaben der Raumordnung des Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung realisiert und wird von diesem über einen Zeitraum von zwei Jahren begleitet und unterstützt. Bei der Vorstellung der ersten Ergebnisse des Projektes Ende 2014 in Berlin fand das Engagement des Landkreises Merzig-Wadern im Rahmen der Fachkräftesicherung hohen Anklang bei den Vertreten des Bundes, die sich bereits vor Ort ein Bild von den Aktivitäten machen konnten. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 41 Veranstaltungen mit über 700 Teilnehmern statt.

Die Kurs- und Seminarräume im InnoZ bieten zahlreiche Möglichkeiten, um Berufe und Studiengänge praxisnah darzustellen

Zentraler Ort der Aktivitäten ist das SchülerZukunftsZentrum „InnoZ“ in der Beethovenstraße 2 in Merzig. Die dortigen Kurs- und Seminarräume bieten zahlreiche Möglichkeiten, um Berufe und Studiengänge praxisnah darzustellen, aber auch außerschulisch Informationsveranstaltungen für Schüler, Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte und Unternehmen durchzuführen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten zum Regionalen Bildungsmanagement finden sich unter www.innoz-mzg.de