Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

Ist Ihnen schon Mal der Stab gebrochen? Haben Sie Angst vor Unfällen? Brauchen Sie eine spezielle Ernährung? Wie können Sie sich motivieren, wenn es nicht gut läuft? Können Sie vom Sport leben? Haben Sie genug Freizeit, um Freunde und Familie zu sehen? Wie sieht eine Trainingswoche aus? Diese und viele weitere Fragen stellten die rund 30 Schüler des Gymnasiums am Stefansberg am vergangenen Freitag dem Weltklasse-Stabhochspringer Raphael Holzdeppe. Der war wegen der Pressekonferenz zum „Neujahrsspringen im Zeltpalast Merzig 2016“ in die Schule gekommen und stellte sich nicht nur den Fragen von Moderator Lutwin Jungmann, sondern auch den Fragen der sportbegeisterten Jugendlichen.

Pressekonferenz Neujahrsspringen 2016

Raphael Holzdeppe war im Januar dieses Jahres beim ersten Neujahrsspringen im Merziger Zeltpalast dabei. Das sei ein wichtiger Wettkampf für ihn gewesen, erklärte Holzdeppe. Denn das Jahr 2014 war alles andere als gut verlaufen für den Stabhochspringer aus Zweibrücken. „Merzig war dieses Jahr der Startpunkt in die Saison. Der Verlauf dort hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich konnte mit einem optimistischen Gefühl in die Saison starten. Und die ist dann ja auch super gelaufen. Im nächsten Jahr wird Merzig wieder der erste Wettkampf sein, ich hoffe, dass es dann genauso klappt, da im Sommer die Olympischen Spiele sind“, betonte Raphael Holzdeppe. Vor allem die besondere Atmosphäre sei ein großer Anreiz für die Stabhochspringer. „Wir mögen es, wenn das Publikum so nah dran ist. Das ist im Stadion oft nicht so. In Merzig sind die Zuschauer ganz dicht am Geschehen, das ist für uns alle total klasse“, schwärmte der Vizeweltmeister.

PK_Neujahrsspringen_Stab

Organisatoren des besonderen Sportereignisses sind der Landkreis Merzig-Wadern und die Kreisstadt Merzig. „Es freut mich sehr, dass die Premiere dieser neuen Veranstaltung so gut gelungen und auf eine solch positive Resonanz bei allen Beteiligten gestoßen ist. Für uns war ganz schnell klar: Das müssen wir 2016 wiederholen“, erklärte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich. Mit der Kombination aus einer außergewöhnlichen Kulisse, einer spannenden Sportart und einem attraktiven Rahmenprogramm sei das Neujahrsspringen für alle ein tolles Erlebnis. Gerade weil im Landkreis Merzig-Wadern so viele sportbegeisterte Menschen aktiv sind, passe das Neujahrsspringen perfekt in die Region. Für den Landkreis ist es zusätzlich die Auftaktveranstaltung des Jubiläumsprogramms „200 Jahre Landkreis Merzig-Wadern“. Die Vorfreude auf das Sportereignis war auch Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld deutlich anzumerken: „Rund 800 begeisterte Zuschauer fieberten beim ersten Neujahrsspringen mit den Athleten mit und sorgten für eine einmalige Stimmung im ausverkauften Zeltpalast. Auch beim zweiten Springen dürfen sich die Gäste auf Spitzensport der weltbesten Stabhochspringer sowie eine fantastische Zaubershow freuen“, versprach Hoffeld.

An den Start gehen nach dem aktuellen Start neben Raphael Holzdeppe unter anderem die WM-Teilnehmer Tobias Scherbath und Carlo Paech, Vorjahressieger Karsten Dilla sowie der WM-Dritte aus Polen Pawel Wojciechowski. Der Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012, Björn Otto, ist nach zwei Jahren verletzungsbedingter Pause wieder im Training und plant beim Neujahrsspringen in Merzig sein Comeback zu feiern.

Das zweite Neujahrsspringen im Zeltpalast Merzig ist am Samstag, 16. Januar 2016. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Schirmherrin ist Monika Bachmann, saarländische Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Die Tickets gibt’s ab sofort über www.ticket-regional.de. Sie kosten 17 Euro für Erwachsene und 13 ermäßigt.