Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Hilfe für Unternehmen

Bundesregierung stellt rund 750 Milliarden Euro für Wirtschaft bereit

Die Bundesregierung plant in der Corona-Krise ein Ausgabenpaket in Höhe von 122 Milliarden, plus 600 Milliarden an Bürgschaften und Krediten. Damit soll Unternehmen in der aktuellen Notsituation geholfen werden.

Solo-Selbstständige

  • Hilfsprogramm des Bundes von 50 Milliarden Euro
  • Firmen mit bis zu fünf Beschäftigten: Einmalzahlung von 9000 Euro für drei Monate
  • Firmen mit bis zu zehn Beschäftigten: 15 000 Euro für drei Monate
  • Auszahlungen vermutlich bereits ab April
  • Ziel: Mieten und andere laufende Ausgaben decken

Eckpunkte »Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige«
Knappschaft-Bahn-See - Entlastung für Arbeitgeber und Selbständige in der Corona-Krise

 

Kleine und mittlere Unternehmen

  • Sonderprogramm der staatlichen Förderbank KfW
  • unbegrenzte finanzielle Mittel
  • Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln
  • Kreditantrag über Hausbank
  • bei Krediten bis zu drei Millionen Euro: niedrigere Zinssätze und vereinfachte Risikoprüfung der KfW
  • höhere Haftungsfreistellung durch die KfW von bis zu 90 Prozent (statt bisher 80 Prozent) bei Betriebsmitteln und Investitionen

Ein Überlebenspaket für kleine und mittlere Unternehmen im Saarland

Große Unternehmen

  • „Finanzmarktstabilisierungsfonds“
  • 600 Milliarden Euro, davon 400 Milliarden aus Bürgschaften
  • 100 Milliarden Euro für staatliche Beteiligungen an Unternehmen

Coronavirus: Informationen für die saarländische Wirtschaft
Übersicht über die Soforthilfeprogramme des Bundes bzw. der Länder der Bundesagentur für Arbeit

Seite zurück Nach oben