Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern

Die Frauenbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern fördert und unterstützt die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Aufgaben der Frauenbeauftragten

Die Gleichstellungsstelle ist eine kommunale Servicestelle für Frauenfragen, Frauenpolitik und Fragen der Geschlechterdemokratie.
Die Aufgaben der Kommunalen Frauenbeauftragten beruhen auf dem Landesgleichstellungsgesetz (LGG) und dem Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG). Die Landkreise sind gesetzlich verpflichtet, eine Kommunale Frauenbeauftragte zu beschäftigen.
Die Frauenbeauftragte vertritt die Interessen der Frauen und Mädchen auf kommunaler Ebene. Sie arbeitet außerhalb und innerhalb der Verwaltung, demnach für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Merzig-Wadern und ebenso für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen die Initiierung und Durchführung von Projekten und Konzepten, die die Gleichberechtigung von Mädchen und der Frauen fördern. Sie informiert in Veranstaltungen und Veröffentlichungen über frauenrelevante Themen, wie z.B. Frauengesundheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Frauen in Führungspositionen, Gewalt gegen Frauen.

Als Interessenvertretung unterstützt die Gleichstellungsstelle dabei, Benachteiligungen abzubauen sowie frauenfördernde Maßnahmen zu entwickeln und durchzusetzen.

Terminvereinbarung, allgemeine Informationen, Anmeldungen

Flyer: Gewalt gegen Frauen (ukrainisch)

Sekretariat der Gleichstellungsstelle: Christa Laug

Telefonisch unter (0 68 61) 80-321 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de

Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern unterstützt Orange Days

Orange Days 2022
Orange Days 2022


Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern unterstützt gemeinsam mit den Soroptimistinnen Merzig-Saarlouis die Orange Days 2022, die am 25. November mit dem Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt an Frauen beginnen.

Ziel ist es, geschlechtsspezifische Gewalt zu enttabuisieren und die Öffentlichkeit für die dramatische Situation vieler Frauen und Mädchen zu sensibilisieren, und darüber hinaus ein Zeichen für Gleichberechtigung, Solidarität und Stärke zu setzen.

Das Engagement von Soroptimist International Deutschland steht in diesem Jahr unter dem Motto “ReadTheSigns”. Es gilt, gefährliche Verhaltensmuster in einer toxischen Beziehung frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu handeln, um physische und psychische Gewalt früh zu verhindern.

Der Club der Soroptimistinnen Merzig-Saarlouis wird in diesem Jahr mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Merzig-Wadern, Doreen Schrecklinger, am Donnerstag, 24. November, im Anschluss an die Eröffnung des Merziger Weihnachtsmarkts im Innenhof des Rathauses auf die Aktion hinweisen und für Fragen bereitstehen. „Mit den Aktionen sollen Frauen ermutigt werden, Hilfsangebote wahrzunehmen und sich zu wehren. Denn Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist kein Problem am Rande unserer Gesellschaft, sondern findet mitten unter uns statt, unabhängig von Alter, Bildung, Nationalität, Religion oder ökonomischem Hintergrund. Deshalb ist es wichtig, hinzusehen und zu handeln“, so Doreen Schrecklinger.

Die Farbe Orange symbolisiert die Solidarität mit den Opfern geschlechtsspezifischer Gewalt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, an der Aktion vor Ort teilzunehmen und mit orangefarbener Kleidung ein Zeichen zu setzen. Aufgrund der Energiekrise wird auf orangefarbene Beleuchtung verzichtet.

Orange Days 2022
Orange Days 2022


Orange Days 2022 - Read the Signs


Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle


Seite zurück Nach oben