Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Dezernat 1


Das Personal- und Organisationsamt

Das Personal- und Organisationsamt hat ganz allgemein die Aufgabe, für eine ausreichende Personalausstattung der Dezernate und Abteilungen zu sorgen, damit diese ihrerseits die gestellten Aufgaben wahrnehmen können. Außerdem gehören zu den Aufgaben der Aufbau und die Weiterentwicklung einer leistungsfähigen Organisationsstruktur.

Schwerpunkte der Arbeit:

  • Gewinnung und Ausbildung von neuen Mitarbeitern
  • Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Betreuung der Mitarbeiter in allen personalrechtlichen und sozialen Fragen
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Elektronische Zeiterfassung und Urlaubsbearbeitung, elektronische Zutrittskontrolle für alle Gebäude der Kreisverwaltung
  • Verwaltung der Schlüsselanlagen
  • Berechnung und Auszahlung der Mitarbeiterentgelte
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Erstellung und Fortschreibung von Organisationsplänen
  • Geschäftsanweisungen z.B. über Aktenführung, Entgeltordnung, Archivwesen,
  • Innere Dienste (Reisekostenbearbeitung, Informations- und Telefonzentrale, Poststelle und Registratur, Verwaltungsarchiv)
  • Ermittlung des Personalbedarfs in einzelnen Aufgabengebieten
  • Rationalisierung und Umgestaltung von Arbeitsabläufen
  • Organisationsuntersuchungen
  • Organisationsberatung, Lösung organisatorischer Probleme
  • Projekte wie z.B. die einheitliche Behördenrufnummer D 115 oder das elektronische Dokumentenmanagementsystem
  • Datenschutz, Statistiken
  • Service-Center der Kreisverwaltung
  • Reinigungsdienst
  • Beschaffung von Büromaterialien
  • Beschaffung u. Verwaltung der Dienstwagen
  • Registratur und Poststelle, Archiv und
  • Aktenvernichtung, Hausdruckerei

Gesundheitsmanagement

Der Landkreis hat im Jahr 2014 mit Unterstützung des Gesundheits- und Reha-Zentrums Saarschleife ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt, das über die gesetzlich vorgeschriebene Gestaltung der Arbeitsplätze und Betreuung der Mitarbeiter in arbeitsmedizinischer und sicherheitstechnischer Hinsicht hinausgeht.

Nach einer Mitarbeiterbefragung wurden zusätzliche Maßnahmen unternommen, um die gesundheitliche Situation der Mitarbeiter nachhaltig zu verbessern. Im Einzelnen: Weiterführung der Rückenschule, Fila 21 (Betriebssport), Wanderung, Vorträge zu Gesundheitsthemen, 2-tägige Führungskräfteschulung zum Thema Gesundes Führen, jährlicher Gesundheitstag mit wechselnden Themenschwerpunkten.

Personal- und Organisationsamt

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig

06861-80-131
06861-80-395
personalamt@merzig-wadern.de

Die Geschäftsführung der Kreisgesellschaften

Die Gesellschaft für Infrastruktur und Beschäftigung des Landkreises Merzig-Wadern mbH (GIB) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Kreises mit Sitz in Merzig. Schwerpunkte im Geschäftsbereich Beschäftigung sind „Beschäftigung und Qualifizierung“, Arbeitsvermittlung, „Beratung und Vermittlung“.

Darüber hinaus bietet die Jugendkoordination jungen Menschen Beratung für den Einstieg ins Berufsleben. Ebenfalls obliegt der GIB der Bereich ÖPNV.

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW) im Landkreis Merzig-Wadern mbH betreut als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Verwaltung die ansässigen Firmen, unterstützt Existenzgründer bei Investitionsplanung, Finanzierung und Standortfragen. Als Träger des SchülerZukunftsZentrum ermöglicht die GfW Schülern außerhalb des schulischen Umfeldes, sich mit MINT-Fächern stärker zu beschäftigen.

Die Geschäftsführung liegt bei Volker Gräve.

Herr Volker Gräve

GfW, GIB
Geschäftsführer

Bahnhofstraße 27
66663 Merzig

06861-80-460
06861-80-466
v.graeve@merzig-wadern.de
www.merzig-wadern.de

Die Finanzabteilung

Die Finanzabteilung sorgt als Querschnittsamt für die finanzielle Ausstattung mit den haushaltsrechtlichen Genehmigungsverfahren beim Landkreis. Das Aufgabengebiet umfasst die Haushaltsplanung, die Zentrale Finanzbuchhaltung, die Jahresrechnung, die Schuldenverwaltung, das Controlling und die Beteiligungsverwaltung.

Seit Einführung der Doppik am 1. Januar 2009 sorgt das 3-Komponentenmodell, bestehend aus der Vermögens-, Ergebnis- und Finanzrechnung, für eine detaillierte Darstellung der Finanzen. Aktuell sind in 104 Produktbeschreibungen die Leistungs- und Sachziele mit den Erträgen, Aufwendungen und Investitionen abgebildet.

Im täglichen Geschäftsbetrieb werden die Buchungsanordnungen mit den Erträgen und Aufwendungen erfasst, die Wirtschaftsgüter und Finanzanlagen des Anlagenvermögens bilanziert, die Mittel der Budgets und Budget- ebenen überwacht, die Adressenverwaltung gepflegt, die Jahresrechnung zur Entlastung der Landrätin vorbereitet und die Statistiken an das Statistische Landesamt gemeldet. Aus dem Haushaltsplan, der Jahresrechnung mit deren Anlagen, insbesondere dem Anhang zur Bilanz, und dem jährlichen Beteiligungsbericht ergibt sich ein aussagekräftiges Bild der Aufgaben und der finanziellen Entwicklung des Landkreises Merzig-Wadern.

Jährlich wird gem. § 115 Abs. 2 KSVG der Beteiligungsbericht der einzelnen Unternehmen dem Kreistag zur Beratung vorgelegt. Der Beteiligungsbericht soll auch dazu beitragen, die Erfüllung der aus dem kommunalen Haushalt ausgegliederten und rechtlich verselbständigten Aufgaben transparent darzustellen. Im Bereich Controlling werden die Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit auf der Produktebene, besonders im Sozialbereich, regelmäßig festgestellt und den Führungsebenen zur Verfügung gestellt.

Zu den Aufgaben der Finanzabteilung gehört ebenfalls das komplette Versicherungswesen für kreiseigene Gebäude sowie Mietverträge und Bewirtschaftungskosten der vom Landkreis angemieteten Objekte.

Finanzabteilung

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig

06861-80-180
06861-80-104
finanzen@merzig-wadern.de

Informationen zum Kreishaushalt & Beteiligungen

Die Kreiskasse / Zentrales Mahnwesen

Als Kasse wird die Abteilung bei einer kommunalen Gebietskörperschaft benannt, die sich um die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und die Beitreibung von Forderungen kümmert. Die Kreiskasse darf nur auf Grund einer schriftlichen oder automatisierten Buchungsanordnung tätig werden.
Zu den wichtigsten Aufgaben der Kreiskasse gehören:
• die Annahme von Einzahlungen und Leistung von Auszahlungen
• die zahlungsorientierte Buchhaltung mit Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung
• die Verwaltung der Finanzmittel
• die zentrale Liquiditätsplanung
• Überwachung von Ratenzahlungen und Einhaltung von Fälligkeiten
• Abwicklung des öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Mahnverfahrens

Kreiskasse / Zentrales Mahnwesen

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig

06861-80-188
06861-80-380
kreiskasse@merzig-wadern.de

Seite zurück Nach oben