Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Corona-Virus-Informationen in leichter Sprache

Logo Landkreis Merzig-Wadern
Logo Landkreis Merzig-Wadern

Infos zum Corona-Virus

Infos in Leichter Sprache

Über die Regeln im Land-Kreis

Für Ihre Sicherheit

Die Krankheit Corona-Virus

Was ist  das Corona-Virus?

Ein Virus ist ein Krankheits-Erreger.

Ein Virus ist sehr klein.

Man kann es nicht mit den Augen sehen.

 

Ein Virus verändert sich manchmal.

Dann entsteht ein neues Virus.

Ein neues Virus kann sehr gefährlich sein.

Denn unser Körper kennt es noch nicht.

Er kann sich noch nicht dagegen wehren.

Dann werden wir krank vom Virus.

 

Das Corona-Virus ist so ein neues Virus.

Die Menschen kriegen davon:

Krank
Krank
  • Schnupfen

  • Husten

  • Fieber

  • Sie können nicht gut atmen


Für manchen Menschen ist die neue Krankheit gefährlich.

Zum Beispiel für alte und schwache Menschen.

Oder für Menschen mit einer anderen Krankheit.

Manche Menschen können auch daran sterben.

Das Corona-Virus kann von einem Menschen zum anderen wandern.

Man sagt auch: Man kann sich an-stecken.

Zum Beispiel:

Wenn der Mensch einen anderen Menschen anhustet.

Oder wenn der Mensch niest.

Woher kommt das Corona-Virus?

Die Krankheit Corona-Virus ist ganz neu.

Die Krankheit war zuerst in China.

Jetzt ist die Krankheit auch bei uns in Deutschland.


Was kann man tun?

Die Menschen müssen nicht krank werden.

Man kann sich gegen das Corona-Virus schützen.

Diese Dinge helfen beim schützen.

Hände waschen
Hände waschen

-          Waschen Sie sich oft die Hände.

-          Benutzen Sie Tempo-Taschen-Tücher.

-          Werfen Sie die Tempo-Taschentücher danach in den Müll.

-          Gehen Sie nicht zu nahe an andere Menschen.


Wenn Sie sich angesteckt haben

Dann bekommen Sie Husten und Schnupfen.

Sprechen Sie mit einem Arzt.

Vielleicht müssen Sie ins Krankenhaus.

Vielleicht können Sie aber zu Hause bleiben.

Dann darf man aber eine Zeitlang nicht raus.

Damit man nicht andere Menschen an-steckt.

Fast immer wird man bald wieder gesund.


 

Dieser Text ist nach den europäischen Regeln für leicht lesbare Informationen geschrieben.

Er wurde von der Prüfgruppe „Leichte Sprache“ von CEBIN geprüft. Die Mitglieder der Prüfgruppe sind:

Michaela Hellriegel, Sabine Louis und David Massem

Viele Fragen zur Krankheit Corona-Virus mit Antworten

Es gibt viele Fragen zur Corona-Krankheit.

Hier kann man die Fragen lesen. Und die Antworten.

Telefonieren
Telefonieren

Wo kann ich wegen Corona anrufen?

Es gibt eine wichtige Telefon-Nummer zur Corona-Krankheit

Beim Landrats-Amt Merzig-Wadern gibt es eine ganz wichtige Telefon-Nummer  zur Corona-Krankheit.

Sie ist: 0 68 61 – 80 15 30


Man kann da tagsüber zu bestimmten Zeiten anrufen:

- von Montag, 30. November, bis Freitag, 4. Dezember, von 9 Uhr bis 17 Uhr

- Samstag, 05. Dezember, und Sonntag, 6. Dezember, von 10 bis 14 Uhr

Vielleicht gibt es auch noch andere Zeiten zum Anrufen.

Zum Beispiel, wenn etwas Besonderes passiert.


Warum gibt es im Moment so strenge Regeln?

In ganz Deutschland stecken sich im Moment viele Leute mit dem Corona-Virus an.

Das ist auch im Saarland so.

Das ist auch im Kreis Merzig-Wadern so.

 

Man kann dann nicht mehr feststellen:

Wo hat man sich mit dem Corona-Virus angesteckt.

Und wer hat sich da vielleicht noch angesteckt.

So können dann immer mehr Leute das Corona-Virus kriegen.

 

Darum dürfen sich jetzt nicht viele Leute auf einmal treffen.

Am besten: So wenig wie möglich!

Sonst gibt es immer mehr angesteckte Leute.

Und Leute, die schwer krank werden.

Krankenhaus
Krankenhaus

Und Leute, die am Corona-Virus sterben.

Sonst langen die Plätze im Kranken-Haus nicht.

 

Die neuen Regeln sind wirklich streng.

Aber sie sind jetzt notwendig.

Sonst werden es immer mehr Corona-Kranke.

Und es ist ganz wichtig:

Es muss sich wirklich alle daran halten!

 

Wie lange gelten die neuen Regeln?

Die neuen Regeln gelten bis Sonntag, 13. Dezember.

Danach wird überlegt:

Reichen die neuen Regeln?

Oder muss man sie vielleicht ändern?


Mit wem darf ich mich treffen?

2 Sachen sind im Moment ganz wichtig:

  1. Zu anderen Leuten Abstand halten.

  2. Sich nur wenig mit anderen Leuten treffen.

Man sagt dazu auch: Nur ganz wenig Kontakt haben.

 

Die Haupt-Regel ist deswegen:

Möglichst nur Leute vom eigenen Haushalt treffen.

Es gibt aber Ausnahmen:

  • Man darf seinen Ehe-Partner treffen.

  • Man darf seinen Lebens-Partner treffen.

  • Man darf seine Kinder treffen.

  • Oder seine Enkel.

  • Oder seine Eltern.

  • Oder Bruder und Schwester.

  • Man sagt dazu auch:
    Die Leute, die zur engen Familie gehören.

 

Dann gibt es noch eine wichtige Regel:

Man soll im Moment daheim bleiben!

Man soll nur eine ganz wichtige Reise machen.

Man soll auch keine Verwandten besuchen.


Wie viele Leuten darf ich noch treffen?

In der Öffentlichkeit dürfen sich höchstens 5 Menschen aus 2 Haus-halten treffen.

Kinder unter 14 Jahre werden nicht gezählt.

Was ist ein Haus-halt?

Das ist wenn man zusammen wohnt.

Öffentlichkeit ist zum Beispiel auf der Straße.

Oder im Stadtpark.

Die Leute müssen aber aus dem eigenen Haushalt kommen.

Und vielleicht noch aus einem anderen Haus-halt.

Also zum Beispiel 2 Familien.

 

Im privaten Wohn-Raum ist es ähnlich:

Da darf man sich mit den Leuten vom eigenen Haus-halt treffen.

Und noch höchstens mit 5 Leuten von einem anderen Haus-halt.


Welche Betriebe müssen zumachen?

Und welche dürfen offen bleiben?

Zumachen müssen Betriebe für Freizeit-Gestaltung
und Sport.

Das sind zum Beispiel:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser und Museen

  • Kinos, Freizeit-Parks, Kletter-Hallen

  • Spiel-Hallen und Spiel-Casinos

  • Öffentliche und private Sport-Anlagen für Freizeit-Sport

  • Tanz-Schulen

  • Schwimm-Bäder, Sauna-Anlagen

  • Fitness-Studios

  • Man darf aber alleine Sport machen.
    Draußen im Freien. Oder zu Hause.

 

Zumachen müssen auch:

  • Restaurants, Clubs, Diskotheken und Kneipen

Die dürfen aber Essen und Getränke
zum Mitnehmen für daheim verkaufen.

  • Hotels, Pensionen und Camping-Plätze

  • Kosmetik-Studios, Massage-Studios

 

Offen bleiben dürfen:

  • Spielplätze, Wildparks, Zoo

  • Hotels für wichtige Dienst-Reisen

  • Gesundheits-Berufe, zum Beispiel Kranken-Gymnastik

  • Friseur

Hier gelten aber dann besondere Regeln.

Zum Beispiel: Abstand halten.

Oder eine Schutz-Maske anhaben.


Was gilt für Geschäfte?

Geschäfte zum Einkaufen dürfen offen bleiben.

Es gelten aber dann besondere Regeln.

Zum Beispiel:

  • Abstand halten zu andern Kunden.

  • Man muss eine Schutz-Maske anhaben.

  • Es dürfen nicht zu viele Leute im Geschäft sein.



Was gilt für eine Veranstaltung?

Unterhaltungs-Veranstaltungen sind verboten.
Zum Beispiel ein Tanz-Abend.

Oder ein Musik-Konzert.

Manche Veranstaltungen sind aber erlaubt.

Die müssen aber bei der Orts-Polizei-Behörde angemeldet werden.

Es gelten aber dann besondere Regeln.

Am besten fragt man bei der Orts-Polizei-Behörde von der Stadt
oder der Gemeinde nach.



Was gilt für eine Beerdigung?

Die muss man vorher anmelden.

Dafür ist die Orts-Polizei-Behörde von der Stadt
oder der Gemeinde zuständig.

Es dürfen höchstens 10 Leute teilnehmen.

Es gelten aber trotzdem besondere Regeln.

Zum Beispiel:

  • Abstand halten zu andern Leuten.

  • Man muss eine Schutz-Maske anhaben.

  • Man muss seinen Namen und seine Adresse angeben.

 Als Ausnahme können es auch mehr als 10 Leute sein.



Was gilt für Schule und Kindergarten?

Die bleiben offen.

Es gibt aber bestimmte Regeln für Schulkinder und Lehrer.

Zum Beispiel:

  • Abstand halten im Unterricht und in der Pause.

  • Man muss ab der 5. Klasse eine Schutz-Maske im Unterricht anhaben.

Vielleicht werden die Regeln in der nächsten Zeit noch strenger.

 

Was gilt für Musik-Schulen?

Die bleiben erst einmal offen.

Es gibt aber bestimmte Regeln, zum Beispiel

  • Abstand halten im Unterricht und in der Pause.

  • Nur höchstens 10 Leute beim Gesangs-Unterricht.

Vielleicht werden die Regeln in der nächsten Zeit noch strenger.



Was gilt für andere Bildungs-Einrichtungen
und Fahr-Schulen?

Die bleiben weiter offen.

Sie müssen sich aber an die Regeln für normale Schulen halten.

Zum Beispiel:

  • Abstand halten im Unterricht und in der Pause.

  • Man muss eine Schutz-Maske anhaben.

Vielleicht werden die Regeln in der nächsten Zeit noch strenger.


Was gilt für die Bürger-Häuser?

Die müssen geschlossen bleiben.


Was ist mit einem Chor?

Was ist mit einem Orchester?

Was ist mit einem anderen Kultur-Verein?

Dürfen die noch proben?

Proben von

  • einem Chor

  • einem Orchester oder

  • anderen Kultur-Vereinen

sind verboten.

Einzige Ausnahme: Die proben berufs-mäßig.

Dann ist es erlaubt.

Aber dann muss man bestimmte Schutz-Regeln einhalten.

Zum Beispiel Abstand halten.


Was gilt jetzt beim Sport?

Sport-machen teil-weise verboten.

Verboten ist:

  • Freizeit-Sport mit anderen.

Das ist zum Beispiel Fussball-Spielen.

Oder Handball-Spielen.

Das gilt auf einer öffentlichen Sport-Anlage.

Zum Beispiel von einer Schule.

Das gilt aber auch auf einer privaten Sport-Anlage.

Zum Beispiel von einem Fussball-Verein.

 

Erlaubt ist:

  • Sport machen für sich alleine.

Oder mit einem anderen.

Oder mit ein paar Leuten aus dem eigenen Haushalt

Zum Beispiel Radfahren. Oder Laufen.

  • Training und Wettkampf von Berufs-Sportlern

    Zum Beispiel bei der Fussball-Bundes-Liga.

Da gelten dann aber bestimmte Regeln.

Zuschauer sind aber dabei verboten.



Sind die Sport-Anlagen bei uns offen?

Die Sport-Anlagen bei uns sind geschlossen.

Das gilt für die Sport-Anlagen

-      vom Landkreis Merzig-Wadern

-      von der Stadt Merzig

-      von der Stadt Wadern

-      von der Gemeinde Beckingen

-      von der Gemeinde Losheim am See

-      von der Gemeinde Mettlach

-      von der Gemeinde Perl

-      von der Gemeinde Weiskirchen.

 

Es gibt aber eine Ausnahme:

Für den Schul-Sport sind die Sport-Anlagen weiter offen.



Gibt es Hilfen für Betriebe?

 

Ja. Es gibt Hilfen vom Staat.

Weil viele Betriebe jetzt wegen Corona schließen müssen.

Die verdienen deswegen im Moment kein Geld.

 

Das sind zum Beispiel:

-      Hotels

-      Restaurants

-      Kneipen

-      Fitness-Studios

-      Kosmetik-Studios.

 

Da schaut man:

Wieviel Geld haben die im letzten Jahr im November verdient.

Einen großen Teil davon kriegen die dann jetzt an Hilfe.

Genau Infos dazu gibt es hier im Internet.
Unternehmenshilfen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.



Viele Betriebe bleiben weiter offen.

Was ist für die wichtig?

 

Ganz wichtig: Die Mitarbeiter dürfen sich nicht anstecken.

Sie müssen sich vor dem Corona-Virus schützen.

Da müssen die Betriebe besonders darauf aufpassen.

Zum Beispiel:

-      Die Mitarbeiter müssen Abstand halten.

-      Sie müssen sich oft die Hände waschen.

-      Sie müssen manchmal einen Mund-Schutz tragen.

 

Manchmal kann man auch von daheim aus-arbeiten.

Man nennt das Home-Office.

Das ist ein englisches Wort.

Dann braucht man nicht in seine Firma zu fahren.

Und kann sich nicht so leicht mit dem Corona-Virus an-stecken.


Die Übersetzung in Leichte Sprache erfolgte nach den Regeln vom "Netzwerk Leichte Sprache".
Eine Überprüfung durch eine Prüfgruppe konnte wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden.

Seite zurück Nach oben