Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Coronavirus - Informationen auf einen Blick


Bei SARS-CoV-2 handelt es sich um ein im Januar 2020 neu identifiziertes Virus aus der Familie der Coronaviren. SARS-CoV-2 ist Verursacher der Atemwegserkrankung Covid-19 (Corona virus disease 2019). Erstmals aufgetreten ist das Virus in der chinesischen Unterprovinzstadt Wuhan, Provinz Hubei, im Osten der Volksrepublik China.

Während Coronaviren in der Regel leichtere Beschwerden wie Husten und Schnupfen verursachen, können bei Covid-19 jedoch auch schwerere Krankheitsverläufe auftreten. Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zählen hierzu Erkrankungen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen. Bei Menschen mit deutlichen Grund- oder Vorerkrankungen und einem geschwächten Immunsystem kann eine Lungenentzündung zum Tod führen.

Hier finden Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Merzig-Wadern Informationen, die im Zuge der Coronavirus-Pandemie von Bedeutung sind.


Hier klicken für Corona-Infos in leichter Sprache


Die Corona- Hotline des Saarlandes ist von

  • Montag bis Sonntag von 7 bis 20 Uhr 

unter der Telefonnummer 0681/ 501 44 22 zu erreichen.

Die Corona-Hotline des Landkreises Merzig-Wadern ist von

  • Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr

unter der Telefonnummer 06861/ 80-1530 zu erreichen.

Darüber hinaus wird der Dienst je nach Lage angeboten.

Fragen zum Corona-Virus können Sie auch per E-Mail an corona@merzig-wadern.de senden.

Welche Regelungen gelten im Landkreis Merzig-Wadern? Stand: 14.01.2022

Ein Großteil aller Regelungen, Maßnahmen und Öffnungsschritte werden im folgenden Piktogramm dargestellt. Aktuell gelten die Maßnahmen des Saarland-Modells.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Corona-Pandemie, dem Saarland-Modell oder der Bundes-Notbremse (Infektionsschutzgesetz) finden Sie auf den Internetseiten des Saarlandes. Das Robert Koch-Institut beantwortet alle wichtigen Fragen zum Coronavirus Sars-CoV-19 und der Krankheit Covid-19

Weiter unten finden Sie alle wichtigen Verordnungen und Gesetzestexte.

Maßnahmen-Piktogramm
Maßnahmen-Piktogramm


Hier finden Sie die aktuellen Rechtsverordnungen sowie weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland.

Welche Hygienemaßnahmen Betriebe unter anderem aus dem Bereich der körpernahen Dienstleistungen zu treffen haben, kann in der Verordnung zu Hygienerahmenkonzepten nachgelesen werden.

Den Musterhygieneplan für saarländische Schulen hat das Ministerium für Bildung und Kultur in Form einer Broschüre zum Download bereit gestellt.

Neuzugewanderte finden Informationen zum Gesundheitssystem und zu Corona im Familienportal des Landkreises.

Informationen zu den Wirtschaftshilfen finden Sie auf der Internetseite des Bundeswirtschaftsministeriums:
Unternehmenshilfen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

FAQ zu Corona-Infektion, Quarantäne und Kontaktnachverfolgung

Infografik für Kontaktpersonen
Infografik für Kontaktpersonen


Die Infografik steht auch in EnglischTürkisch und Arabisch zur Verfügung. Weitere Informationen für Bürger*innen mit Migrationshintergrund finden Sie im Familienportal des Landkreises.


1. Quarantäne

Wer darf die Quarantäne aussprechen?

Nach dem Infektionsschutzgesetz darf im Rahmen der unmittelbaren Gefahrenabwehr das Gesundheitsamt eine Vorab-Quarantäne aussprechen. Die Ortspolizeibehörde setzt die Anordnung dann um. Sie erhalten dazu eine verschriftlichte Anordnung, die dann auch als Nachweis für Ihren Arbeitgeber dienen kann.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Quarantäne für Kontaktpersonen angeordnet wird?

Die Quarantäne-Empfehlung richtet sich nach den Vorgaben des Robert Koch-Institutes (RKI) bzw. nach der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Saarlandes.

Es wird zwischen direkten Kontakten (enger Kontakt über 15 Minuten) und Langzeitkontakten unterschieden. Erstere erfordern eine unmittelbare Quarantäne. Bei Langzeitkontakten muss der sogenannte Aerosol-Faktor berücksichtigt werden. Bei einem Aufenthalt von über 30 Minuten in einem Raum ohne ausreichende Belüftung mit einem positiv Getesteten kann beispielsweise davon ausgegangen werden, dass selbst beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes kein Schutz vor einer Infektion gewährleistet ist. Besteht kein ausreichender Schutz durch Impfung, Auffrischung oder Genesung wird eine Quarantäneanordnung erforderlich.

Ich bin Kontaktperson erster Kategorie (KP1) und habe Symptome. Was passiert weiter?
Wenn man als Kontaktperson erster Kategorie (KP1) eingestuft wurde, sich in häuslicher Absonderung befindet und Symptome entwickelt, so sollte man umgehend Kontakt zum Gesundheitsamt aufnehmen. Eine zeitnahe Testung muss erfolgen um abzuklären, ob man sich mit dem Corona-Virus angesteckt hat. Fällt dieser Test positiv aus, wird man in der Fachsprache zur sogenannten „Index-Person“, also einer positiv getesteten Person, von der die weitere Ausbreitung der Infektion ihren Ausgang nehmen kann. Treten zum Ende der Quarantäne noch Symptome auf, so muss man erneut getestet werden, damit entschieden werden kann, ob die Quarantäne verlängert werden muss. Ist der Test negativ, kann die Quarantäne beendet werden.

Wie geht es weiter mit der Quarantäne?
Wenn nach Ablauf der Quarantäne keine Symptome mehr bestehen, kann die Quarantäne beendet werden. Eine Information des Gesundheitsamtes ist nicht nötig. Wenn im Verlauf der Quarantäne Symptome auftreten, muss das Gesundheitsamt informiert werden. Dann entscheidet ein neuer Test über das weitere Vorgehen.

Wann kann ich wieder zur Arbeit oder mein Kind in die Schule bzw. in die Kindertageseinrichtung?
Die Quarantänezeit beträgt aktuell 10 Tage sowohl für positiv getestete als auch für Kontaktpersonen. In der aktuellen Corona-Verordnung werden Freitestmöglichkeiten vorgesehen. Machen Sie von diesen Freitestungen Gebrauch, darf die Quarantäne bei Symptomfreiheit und negativem Testnachweis nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt beendet werden. Dann kann Ihr Kind am Folgetag wieder in die Schule oder Kindertagesstätte bzw. Sie wieder zur Arbeit. Die Testnachweise müssen an das Gesundheitsamt übermittelt werden.

Ist die Quarantäne beendet, wenn der Test negativ ausfällt?
Bei Kontaktpersonen besteht prinzipiell eine Quarantänedauer von 10 Tagen. Die aktuelle Verordnung sieht aber Verkürzungsmöglichkeiten vor.

Eine Verkürzung der Quarantäne ist bei Symptomfreiheit frühestens an Tag 7 der Quarantäne möglich. Dem Gesundheitsamt muss dazu ein negativer Schnelltest bzw. das negative PCR Ergebnis eines an Tag 7 durchgeführten PCR Testes übermittelt werden. Dann kann die Quarantäne mit Ablauf des 7.Tages enden. Das Auftreten von Symptomen ist aber über diese Zeit hinaus noch möglich. Darum ist es wichtig, sich in den nachfolgenden Tagen weiterhin auf Symptome hin zu beobachten und vom Schnelltestangebot Gebrauch zu machen oder eine PCR Testung beim Hausarzt zu veranlassen wenn Symptome beobachtet werden.


Muss man vor Ende der Quarantäne nachgetestet werden?


Prinzipiell läuft die Quarantäne für Kontaktpersonen und positiv getestete Personen nach aktuell gültiger Verordnung nach 10 Tagen automatisch aus.

Eine Testung vor Quarantäneende ist nur dann erforderlich, wenn

a)    eine Verkürzung der Quarantänezeit angestrebt wird (frühestens an Tag 7 möglich)

b)    Symptome zum Ende der Quarantänezeit auftreten oder 48h vor Quarantäneende noch fortbestehen.

c)    Es sich um Beschäftigte handelt, die Kontakt zu vulnerablen Gruppen oder immunschwachen Personen haben

Warum darf ein Reiserückkehrer die Quarantäne verkürzen, eine Kontaktperson der Kategorie I dagegen nicht?
Beim Reiserückkehrer besteht ein hypothetisches Risiko. Es gibt keinen Nachweis, dass überhaupt ein Kontakt stattgefunden hat. Der Reiserückkehrer hat demnach ein geringeres Risiko als eine Kontaktperson erster Kategorie, die nachgewiesen mit einem Infizierten in Kontakt stand.

Was bedeutet es, wenn man über 15 Minuten mit einer positiv getesteten Person in einem Raum war?
Ohne Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske werden Quarantänemaßnahmen erforderlich, sofern man nicht innerhalb der letzten 3 Monate vollständigen Impfschutz erlangt hat oder bereits geboostert wurde oder innerhalb der letzten 3 Monate genesen ist.

Was ist mit meiner Familie? Wird diese noch getestet?
Wenn man Kontaktperson der ersten Kategorie (KP1) ist, müssen Familienmitglieder nicht getestet werden. Gilt man durch ein positives Testergebnis als Index-Person, zählen die Familienmitglieder, die nicht innerhalb der letzten 3 Monate vollständigen Impfschutz erlangt haben oder bereits geboostert sind oder innerhalb der letzten 3 Monate genesen sind zu den Kontaktpersonen der ersten Kategorie. Diese werden dann ebenfalls von Quarantänemaßnahmen betroffen sein und werden getestet.

Wann muss man die Test-Kosten selbst bezahlen?
Kosten fallen an, wenn man sich ohne medizinische Indikation testen lassen möchte.

Dies ist z.B. bei PCR Testungen, die für den Antritt einer Reise erforderlich sind, der Fall.

Welche Bescheinigung kann ich meinem Arbeitgeber vorlegen?
Kontaktpersonen erhalten weiterhin eine schriftliche Quarantäneanordnung durch die Ortspolizeibehörden. Eine Kopie dieses Bescheides kann dann dem Arbeitgeber als Nachweis vorgelegt werden.

Für positiv getestete Personen werden von den Ortspolizeibehörden ebenfalls schriftliche Bescheide zugestellt. In einzelnen Fällen können Arbeitgeber eine zusätzliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung verlangen, die Sie dann von Ihrem Hausarzt im Erkrankungsfall erhalten können. Bitte klären Sie dies zeitnah mit Ihrem Arbeitgeber ab, da Hausärzte eine AU-Bescheinigung nicht rückwirkend ausstellen können.

2. Kontaktpersonen

Wann erhalten Kontaktpersonen eine Testung?

Das Gesundheitsamt des Landkreises Merzig-Wadern kontaktiert die Kontaktpersonen der ersten Kategorie (KP1). Dabei wird auch ein Testtermin vereinbart und das weitere Vorgehen besprochen.

Können Kontaktpersonen ihre 10-tägige Quarantäne verkürzen?

Eine Verkürzung der Quarantäne für Kontaktperson ist frühestens an Tag 7 der Quarantäne möglich. Hierzu müssen die Kontaktpersonen frei von Symptomen sein und ein negatives PCR oder Schnelltestergebnis aufweisen.

Für SchülerInnen bzw. Kinder >3 Jahre gilt:

Eine Verkürzung der 10tägigen Quarantänezeit ist frühestens an Tag 5 nach Absonderung möglich. Hierzu muss dem Gesundheitsamt ein negativer PCR oder negativer Schnelltest übermittelt werden.

Werden meine möglichen Kontakte abgefragt?

Ja. Es werden die Kontakte der letzten zwei Tage vor Symptombeginn oder, wenn keine Symptome auftreten, ab dem Abstrich-Datum abgefragt.

Bis zu welchem Zeitpunkt werden Kontakte zurückverfolgt?

Generell werden die Kontakte bis zwei Tage vor Testtermin oder Symptombeginn (wenn Symptombeginn eindeutig) zurückverfolgt. Bei hohem Fallaufkommen konzentriert sich das Gesundheitsamt in der Kontaktpersonennachverfolgung auf das häusliche Umfeld, Kinder und Personen aus vulnerablen Gruppen. Die weiteren Kontaktpersonen sollten Sie selbst informieren, so dass diese sich ggf. selbständig mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen können.

3. Allgemeines

Welche Regelungen gelten, wenn innerhalb eines Haushaltes eine Person infiziert ist?
Generell sollte zu der positiv getesteten Person Abstand gehalten werden. Wenn möglich, ist eine räumliche Trennung zu empfehlen. Bei positiv getesteten Kindern sollte sich ein Elternteil um das infizierte Kind kümmern.

Wie organisiert man die Quarantäne für Kinder?
Kinder sollen die Quarantänezeit möglichst kindgerecht verbringen. Gespielt werden muss aber im häuslichen Umfeld und nicht mit oder bei den Spielkameraden. Wichtig ist, dass das Kind zuhause bleibt und gut versorgt ist. Wenn ein Kind positiv getestet wurde, sollte sich ein Elternteil um das Kind kümmern. Das andere Elternteil hält, wenn möglich, Abstand.

Ist ein Spaziergang während der Quarantäne in Ordnung?
Quarantäne heißt, dass sämtliche Kontakte zu Dritten ausgeschlossen werden müssen. Ein Spaziergang ist somit nicht erlaubt. Denn der Betroffene hat es nicht selbst in der Hand, keine Kontakte zu anderen zu haben. Bei einem Unfall zum Beispiel käme die Person in Kontakt mit Ersthelfern und Rettungskräften. Die Quarantäne wäre damit gebrochen. Wenn allerdings ein abgeschlossenes Grundstück zur Verfügung steht, auf dem es nicht zum Kontakt mit Nachbarn kommen kann, ist es nicht verboten, auf der Terrasse oder dem Balkon frische Luft zu schnappen. Allerdings muss gewährleistet sein, dass es das eigene Grundstück ist, auf dem kein Kontakt zu anderen Personen stattfinden kann.


Impfungen gegen das Corona-Virus

Der Landkreis Merzig-Wadern betreibt  in Wadern-Büschfeld, Eisenbahnstraße 99,  das Impfzentrum Nord. Die Impfkapazitäten sollen das Impftempo weiter beschleunigen. Der Landkreis Merzig-Wadern ruft weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich zum Schutz vor dem Corona-Virus impfen zu lassen. Insgesamt können im Impfzentrum Nord im Zwei-Schicht-Betrieb täglich 800 Impfungen verabreicht werden.
Die Bürgerinnen und Bürger können in Wadern-Büschfeld neben der Erst- und Zweitimpfung auch Boosterimpfungen erhalten. Im Impfzentrum des Landkreises Merzig-Wadern sind zudem Partnerimpfungen möglich. Auch Kinder von fünf bis elf Jahren sowie Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren bekommen hier eine Impfung zum Schutz vor Covid-19. Letztere Altersgruppe kann im Impfzentrum Nord zudem eine Boosterimpfung erhalten. Auch Personen unter 30 Jahren haben die Möglichkeit, einen Termin zu buchen.

Impftermine können im Internet unter www.impfen-saarland.de oder telefonisch unter 0681-5014422 sowie 0800-9991599 vereinbart werden, sind aber nicht zwingend notwendig.

Die saarländische Landesregierung beantwortet Fragen rund um das Thema "Impfen gegen das Corona-Virus" auf ihren Internetseiten.

Informationen zu den Themen Impfen, Corona-Warn-App und Corona-Regeln übersetzt und sortiert in 23 Sprachen finden Sie auf der Webseite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Übersicht der Arztpraxen im Kreis, die Corona-Impfungen anbieten

Arztpraxis Adresse Telefon-Nummer
Gemeinschaftspraxis Dr. F. J. Remmel / S. Bies / Dr. M. Blistein

Saarbrücker Straße 20
66679 Losheim am See

06872 - 4570
Herrn Dr. med. Michael Lagemann

Poststraße 53
66663 Merzig

06861 - 3175
Herrn Thomas Dehnen

Am Gerstengarten 3
66693 Mettlach

06865 - 426
Gemeinschaftspraxis Dr. Giersberg / I.Loris

Hausbacher Straße 20
66663 Merzig

06861 - 2345
Frau Silvia Heinrich-Seger 

Poststraße 31
66663 Merzig

06861 - 3936
Herrn Joachim Zahn

Im Hof 8
66706 Perl

06866 - 229
Gemeinschaftspraxis Frank / Meyer / Raber

Kräwigstraße 2-6
66687 Wadern

06871 - 909880
Frau Nathalie Flammang

Kapellenstraße 4
66701 Beckingen

06832 - 800280
Herrn Bruno Heimes

Bezirksstraße 122
66663 Merzig

06861 - 76061
Herrn Roland Woll 

Trierer Straße 16
66706 Perl

06867 - 302 
Herrn MUDr. Georg Radosa

Brauerstraße 8
66663 Merzig

06861 - 2159
Herrn Stephan Meyer

Marktplatz 14
66687 Wadern

06871 - 91073
Herrn Hugo Löber

Trierer Straße 38
66709 Weiskirchen

06876 - 292
Gemeinschaftspraxis Dr. Giersberg / I.Loris

Hausbacher Straße 20
66663 Merzig

06861 - 2345
Medizinisches Versorgungszentrum

Saarbrücker Straße 20
66679 Losheim am See

06872 - 504090 
Herrn Dr. / Med.Univ.Pecs Peter Varga

Am Marktplatz 11
66687 Wadern

06871 - 95930 
Herrn Dr. med. Christian Brunner 

Uhlandstraße 1
66687 Wadern

06871 - 4311 
Gemeinschaftspraxis Dr. Bruno Selzer / Josef Schmitt / Valerius Moor

Honzrather Straße 69
66701 Beckingen

06835 - 4063
Frau Dr. med. Cornelia Friedrich-Meyer 

Hasenberg 3
66687 Wadern

06871 - 90950
Herrn Dr. med. Guido Holbeck

Zur Stadthalle 2
66663 Merzig

06861 - 7115
Herrn Hans-Jürgen Meiser

Trierer Straße 215 - 217
66663 Merzig

06861 - 9936200 
Frau Patrizia Graf 

Reimsbacher Straße 40 - 42
66701 Beckingen

06832 - 8080710
Herrn Tobias Fontaine 

Fitterstraße 22
66663 Merzig

06861 - 93130 
Frau Dr. med. Isabell Kühnle-Adler 

Hauptstraße 10
66701 Beckingen

06832 - 92060
Frau Kirsten Limbart-Meiser

Trierer Straße 215 - 217
66663 Merzig

06861 - 9934324
Herrn Jerzy Suligowski

Saarbrücker Straße 4
66687 Wadern

06874 - 7010
Herrn Patrick de Oliveira Krampe Resende

Gutenbergstraße 2 a
66663 Merzig

06861 - 6455


Corona-Impfpraxen mit zusätzlicher Impfsprechstunde:

Stephan Meyer Marktplatz 14, 66687 Wadern 06871/91073
Dr. med. Christian Brunner Uhlandstraße 1, 66687 Wadern 06871/4311
Thomas Rehlinger Im Selling 4, 66687 Wadern 06874/555
Bruno Heimes Bezirksstraße 122, 66663 Merzig 06861/76061

Diese Übersicht basiert auf Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung und der Saarländischen Landesregierung.

Weitere Infos finden Sie auf www.kvsaarland.de/arztsuche (Auswahl: Corona-Impfpraxen + Landkreis MZG-Wadern)

Corona-Schnelltests im Landkreis Merzig-Wadern

Interaktive Karte mit Test- und Impfmöglichkeiten

Link zum Geportal des Landkreises

Jede Bürgerin und jeder Bürger ab dem siebten Lebensjahr kann  mindestens einmal wöchentlich kostenlos einen Point of Care (PoC)-Antigen-Schnelltest durchführen lassen. Kinder unter 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zum Test erscheinen. Weiter unten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie eine Übersicht mit allen Testzentren, Apotheken und Arztpraxen, in denen Corona-Schnelltests angeboten werden.

Das kostenlose Angebot richtet sich an alle Bürger/-innen, die keinerlei Symptome wie Husten, Fieber oder Geruchs- und Geschmacksverlust haben. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Verdacht auf eine Corona-Infektion soll der Hausarzt kontaktiert werden. Auch eine Freitestung zur Verkürzung der Quarantäne ist nicht möglich. Eine Anmeldung zum Test-Termin ist auf dem den verschieden verlinkten Online-Portalen der ANbieter möglich. Zum Termin ist ein gültiger Personalausweis oder ein anderer Meldenachweis mitzubringen.

Im Landkreis Merzig-Wadern bieten auch zahlreiche Apotheken und Arztpraxen Corona-Schnelltests an. Eine ausführliche Liste aller teilnehmenden Arztpraxen und Apotheken gibt es weiter unten.

Weitere Informationen zu den Schnelltest-Möglichkeiten im Saarland finden Sie hier.

Die verschiedenen Angebote finden Sie mit einem Klick auf die grünen Schaltflächen oder auf der interaktiven Karte.


Ablauf der Schnelltests

Vorbereitungen:

Füllen Sie den Laufzettel und die Bescheinigung des Testergebnisses vor dem Termin zu Hause aus. Dies vereinfacht und beschleunigt die Abwicklung vor Ort.

Bringen Sie möglichst einen eigenen Kugelschreiber mit.

Hier finden Sie den Laufzettel zum Download

Hier finden Sie die Bescheinigung des Testergebnisses

Anmeldung:

  • Setzen Sie bereits auf dem Parkplatz einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine Atemschutzmaske (z.B. KN95, FFP2) auf.
  • Beachten Sie die Abstandsregel.
  • Der Weg zur Anmeldung ist ausgeschildert. Grundsätzlich sind die Laufwege so gewählt, dass keine Begegnungen stattfinden können.
  • Bitte übergeben Sie dem Helfer die beiden Formulare und weisen Sie sich aus.
  • Der Helfer teilt Ihnen eine laufende Nummer zu, welche auf einem gelben Klebezettel ausgehändigt wird. Den Klebezettel bitte bis zur Mitteilung des Ergebnisses mitführen.
  • Ein weiterer Helfer nimmt Sie dann mit in den Testraum.

Testung:

  • Die Probe wird Ihnen mittels Rachen- und Nasenabstrich entnommen. Anschließend wird der Tupfer in ein Röhrchen mit einer Pufferlösung gegeben, sodass die Viruspartikel ausgewaschen werden.
  • Anschließend nehmen Sie im Warteraum Platz, bis das Ergebnis des Tests nach ungefähr 15 Minuten vorliegt.

Auswertung:

    • Sobald das Ergebnis des Tests vorliegt, werden Sie mit der laufenden Nummer, welche auf dem Klebezettel vermerkt ist, aufgerufen.
    • Das Ergebnis wird Ihnen in einem separaten Raum mitgeteilt.
    • Fällt das Ergebnis negativ aus, erhalten Sie eine Bescheinigung und ein Merkblatt.
    • Im Falle eines positiven Testergebnisses wird noch vor Ort ein anschließender PCR-Test durchgeführt. Sie haben sich dann sofort häuslich abzusondern und werden über das Ergebnis des PCR-Tests durch das Gesundheitsamt informiert („Absonderung“ im Sinne des § 30 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)). Auch hier erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung sowie Merkblätter zum weiteren Verhalten und Verfahren.
    • In seltenen Fällen kann es zu einem ungültigen Ergebnis kommen. Sollte Ihr Test nicht auswertbar bzw. ungültig sein, wird ein weiterer Schnelltest durchgeführt.
Aufbau- und Ablaufschema Testzentrum
Aufbau- und Ablaufschema Testzentrum

FAQ zu den Corona-Schnelltests

Wer kann sich testen lassen?

Alle Einwohnerinnen und Einwohner ab dem 7. Lebensjahr können sich mindestens einmal wöchentlich testen lassen.

Kinder unter 18 Jahren müssen von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden.

Personen mit Symptomen wie akuten Husten, Fieber oder akuten Geruchs- und/oder Geschmacksverlust werden nicht getestet. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Verdacht auf eine Corona-Infektion soll der Hausarzt kontaktiert werden. Auch eine Freitestung zur Verkürzung der Quarantäne ist vor Ort nicht möglich.

In welchen Fällen darf ich mich nicht testen lassen?

Wenn Sie bereits Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen (akuter trockener Husten, Fieber, akuter Geruchs- und/oder Geschmacksverlust), bitten wir Sie, nicht zur Testung zu erscheinen und stattdessen Ihren Hausarzt zu kontaktieren. Auch eine Freitestung zur Verkürzung der Quarantäne ist nicht möglich.

Ist ein Test bei Personen ohne jedes Krankheitszeichen sinnvoll?

Ja, denn die kostenlose Durchführung von Antigen-Schnelltests bietet im Landkreis Merzig-Wadern die Möglichkeit, vermehrt zu testen und somit schneller frühzeitig Infektionen zu erkennen. Schnelltests ergänzen die bestehenden Corona-Maßnahmen. Ein Ersatz für das Tragen qualifizierter Masken oder die Einhaltung der Abstandsregeln kann der Test aber nicht sein.

Können Kinder und Jugendliche getestet werden?

Kinder dürfen erst ab einem Alter von sieben Jahren getestet werden. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zum Test erscheinen.

Wo kann ich mich testen lassen?

Grundsätzlich sollten Bürgerinnen und Bürger die Angebote in der Nähe ihres Heimatortes/Arbeitsplatzes nutzen. Sollten die vorgegebenen Termine jedoch zeitlich nicht passen, kann jederzeit ein Termin in einer anderen Schnelltest-Station gebucht werden.

Ist eine Anmeldung notwendig?

Vorzugsweise sollte die Terminbuchung online erfolgen - beispielsweise über das kreiseigene Onlineportal. In Einzelfällen kann die Buchung aber auch am Bürgertelefon vorgenommen werden.

Sind die Schnelltests mit Kosten verbunden?

Nein, die Schnelltests werden Einwohnerinnen und Einwohnern kostenfrei vom Landkreis Merzig-Wadern zur Verfügung gestellt.

Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Erscheinen Sie bitte mit einem gültigen Personalausweis, Reisepass oder einem anderen Meldenachweis. Ohne einen amtlichen Identitätsnachweis/Meldenachweis werden Sie nicht zum Test zugelassen. Ein Laufzettel liegt vor Ort aus, kann aber auch bereits hier heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden. Empfohlen wird außerdem die Verwendung eines eigenen Kugelschreibers. Ansonsten erhalten Testwillige desinfizierte Kugelschreiber am Eingang.

Was muss vor der Schnelltestung beachtet werden?

Sie sollten ungefähr 30 Minuten vorher weder Zähne putzen, noch Kaugummi kauen, noch rauchen oder Bonbons lutschen.

Wie funktioniert der Schnelltest?

Die Probe wird Ihnen mittels Rachen- und Nasenabstrich entnommen. Anschließend wird der Tupfer in ein Röhrchen mit einer Pufferlösung gegeben, sodass die Viruspartikel ausgewaschen werden. Anhand eines Teststreifens wird nun das Ergebnis ermittelt. Zeigt sich eine Linie auf dem Streifen, fällt der Test negativ aus, zeigen sich zwei Linien, wird er als positives Ergebnis ausgewertet.

Was passiert, wenn das Testergebnis positiv ist?

Im Falle eines positiven Schnelltest-Ergebnisses wird eine Verifizierung durch einen PCR-Test veranlasst. Dieser erfolgt im Testzentrum oder beim Gesundheitsamt. Der Betroffene hat sich sofort häuslich abzusondern und wird über das Ergebnis des PCR-Tests durch das Gesundheitsamt informiert („Absonderung“ im Sinne des § 30 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)).

Was passiert, wenn das Testergebnis negativ ist?

Ein negativer Schnelltest senkt für kurze Zeit das Risiko, dass man ohne Corona-Symptome unwissentlich andere infiziert. Eine 100%-ige Sicherheit bietet er nicht. Auch wer negativ getestet wird, muss sich weiterhin an die geltenden Hygieneregeln halten. Der Schnelltest ist eine Momentaufnahme. Das Ergebnis hat keine Aussagekraft für die Zukunft, auch nicht für wenige Tage.

Was passiert, wenn das Testergebnis ungültig ist?

In seltenen Fällen kann es zu einem ungültigen Ergebnis kommen. Sollte Ihr Test nicht auswertbar bzw. ungültig sein, wird ein weiterer Schnelltest durchgeführt

Wie sicher ist der Schnelltest?

Der von uns verwendete Test ist beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen. Laut Hersteller weist der Antigen-Test eine klinische Sensitivität von 96,52% und eine klinische Spezifität von 99,68% auf. Die Sensitivität zeigt an, ob alle Kranken auch als Kranke erkannt werden. Die Spezifität gibt an, ob alle gesunden getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden. Zu beachten ist allerdings, dass die Antigen-Konzentration im Verlauf der Erkrankung schwanken kann und unter die Nachweisgrenze des Antigen-Tests fallen kann. Eine mögliche Infektion kann aufgrund negativer Testergebnisse daher nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die Schnelltests haben nicht die hohe Genauigkeit der PCR-Tests.

Wann erhalte ich das Testergebnis?

Nach einer Testung erhalten Sie Ihr Ergebnis nach ungefähr 15 Minuten vor Ort.

Wie lange dauert der Testvorgang insgesamt?

Der Test selbst dauert nur zwei Minuten. Das Ergebnis erhalten Sie nach ungefähr 15 Minuten. Bitte rechnen Sie auch mit einer Wartezeit vorab.

Muss mit Wartezeiten gerechnet werden?

Rechnen Sie bitte mit Wartezeiten vor der Anmeldung. Nicht in jeder Einrichtung gibt es einen überdachten Wartebereich. Gegebenenfalls müssen Sie unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln vor der Einrichtung warten. Achten Sie daher bitte auf angemessene Kleidung und nehmen Sie gegebenenfalls einen Regenschirm mit.

Ist ein Antigen-Schnelltest das Gleiche wie ein Antikörper-Schnelltest?

Nein. Anders als die Antigen-Tests, die aussagen, ob man zum Zeitpunkt des Tests gerade infiziert ist, informieren Antikörper-Tests darüber, ob man seit Beginn der Pandemie bereits eine Infektion durchgemacht hat und möglicherweise immun ist.

Kann eine Begleitperson zum Test mitgebracht werden?

Ja, Sie können eine Begleitperson zum Test mitbringen. Bitte teilen Sie dies an der Anmeldung mit. Sollte die Begleitperson auch eine Testung wünschen, ist dafür auch eine Anmeldung über das Online-Portal notwendig.

Liste der Corona-Teststationen im Landkreis Merzig-Wadern

Teststation Standort Öffnung am Terminbuchung Öffnungszeiten
Landesregierung Teststation Losheim Eisenbahnhalle Geöffnet Onlineportal der Landesregierung Montag bis Sonntag 9 - 20 Uhr
Fitness-Treff Orscholz GmbH Gewerbepark Weiten 11 Geöffnet

telefonisch (06865-911339)

Montag - Freitag von 8 - 10 und 17 - 20 Uhr
Samstag von 10 - 13 Uhr
Sonntag von 9 - 12: Uhr

Testzentrum Mettlach Bahnhofstraße 21 a, Mettlach Geöffnet Onlineportal Montag: 08:30-10:15,15:00-19:00
Dienstag: 08:30-10:15,15:00-19:00
Mittwoch: 11:45-13:00,15:00-19:00
Donnerstag: 08:30-10:15,15:00-19:05
Freitag: 08:30-10:15,15:00-19:05
Samstag: 13:30-17:00
Zeltpalast Merzig Betriebs GmbH
Saarwiesenring 1, 6663 Merzig (Zeltpalast)
Geöffnet Onlineportal Montag bis Samstag 14.00 - 19.00 Uhr
Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr
Naturheilpraxis Andreas Jongebloet
Kirchenstraße 11, 66663 Merzig
Geöffnet telefonisch (06861-8390239)

Montag 10 - 12 und 14 - 18

Dienstag 9 - 12 und 14 - 18

Mittwoch 9 - 12

Donnerstag 10 - 12 und 14 - 18

Freitag 9 - 12 und 14 - 18

Studio Kraus Orscholz Herrenweg 2, 66693 Orscholz Geöffnet Telefonisch (06865-18336)

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 9-12 & 14-18 Uhr;

Jeder zweite Samstag, 9-12 Uhr

HaCo Wadern, Wolfgang Heinz Event Marketing Öttingen-Sötern-Platz (Hinter Rathaus/HACO)
66687 Wadern
Geöffnet  Drive-In (Terminbuchung per Onlineportal notwendig) Montag - Sonntag, 9 - 18 Uhr (inkl. Feiertage)

Gewerbe Teststation Astrid Reiter

Am Bahnhof 8, 66701 Beckingen Geöffnet Telefonisch (0175-4127624)

Montag - Freitag 8 -12 & 13:30 - 15:30 Uhr

Samstag - Sonntag 10 - 12 Uhr

Wildpark Weiskirchen

Parkplatz des Wild- und Wanderparks in Weiskirchen

Geöffnet

Onlineportal des Landkreises und ohne Termin

Mittwoch bis Sonntag: 12 bis 21 Uhr

Globus Losheim Teststation derHerzGesund eG

Haagstr. 60, 66679 Losheim (Globus Markt)

Geöffnet ohne Termin Montag - Samstag 9 - 18 Uhr
Teststation Parkplatz Friseursallon Excellent

Schulstraße 4, 66706 Perl/Besch

Geöffnet

Onlineportal

Dienstag: 8.30 bis 16.30 Uhr Mittwoch: 8.30 bis 18 Uhr Donnerstag: 8.30 bis 16.30 Uhr Freitag: 8.30 bis 18 Uhr Samstag: 8 bis 14 Uhr Sonntag: 10 bis 12 Uhr
Teststelle Fitten Wendelinusstraße 35, 66663 Merzig-Fitten Geöffnet

https://www.terminland.de/testzentrumfitten


Testzentrum Globus Baumarkt in Merzig

Zum Wiesenhof 80, 66663 Merzig

Geöffnet

Ohne Termine und Onlineportal

Montag - Samstag: 8 - 20 Uhr

Testzentrum Bistro Klex

Trierstrasse 21, 66663 Merzig

Geöffnet Ohne Termin und

Onlineportal

Montag - Donnerstag: 8 - 20 Uhr

Freitag - Sonntag: 10 - 20 Uhr

Testzentrum Beckingen bei der CPS

Rehlingerstrasse 20, 66701 Beckingen

Geöffnet

Ohne Termin und Onlineportal

Montag - Samstag: 8 - 20 Uhr

Sonntags: 10 -16 Uhr

Testzentrum Das Bad Saarwiesenring 3, 66663 Merzig Geöffnet

Ohne Termine und Onlineportal

Mo.-So. und Feiertag 08 - 20 Uhr

Christian Seidel Gemeinde Beckingen (genaue Angaben per Telefon) Geöffnet Telefonisch 0176-32045587

Teststelle Bachem

Quellenstraße 2

66679 Losheim am See

Geöffnet Ohne Termin und Onlineportal

Montag bis Samstag: 8 - 20 Uhr

Sonntag: 10 - 16 Uhr

Ambulante Hilfe Zuhause

Alte Schule Saarhölzbach Geöffnet Onlineportal des Kreises oder telefonisch unter: 06864-9390280

Montag bis Freitag: 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr, Samstag:9 - 12 Uhr und Sonntag:10 - 12 Uhr

Testzentrum Nunkirchen Dorfplatz Nunkirchen Geöffnet Onlineportal Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

Sa, So und an Feiertagen
10:00 - 16:00 Uhr
Teststation Rieffstraße Merzig Rieffstraße 11, 66663 Merzig Geöffnet Ohne Termin und Onlineportal  Verfügbarkeiten im Onlineportal
Teststation Fußgängerzone Merzig Schankstraße 33 (Nähe Woolworth), 66663 Merzig Geöffnet Ohne Termin und Onlineportal Verfügbarkeiten im Onlineportal

Testzentrum Parkplatz Stadthalle Merzig
Zur Stadthalle 4, 66663 Merzig Geöffnet Onlineportal Montag bis Samstag: 8 - 20 Uhr
Sonntag: 10 - 18 Uhr
Drive-In Testzentrum Festwiese Kurpark Weiskirchen Festwiese Kurpark, 66709 Weiskirchen Geöffnet Onlineportal

Montag bis Freitag: 7 - 19 Uhr

Samstag undSonntag: 8 - 20 Uhr

Drive-in Teststelle Trampolini Saarwiesenring 8, 66663 Merzig Geöffnet Onlineportal

Montag - Freitag: 6:30 -13 & 15 - 20:30 Uhr

Samstag - Sonntag: 10 - 19 Uhr

Teststation Vereinshaus Perl Quirinusstraße 5, 66706 Perl Geöffnet Ohne Termin

Montag bis Donnerstag: 6 - 10 Uhr und 16 - 20 Uhr; 
Freitag: 7.30 - 16 Uhr
Samstag: 7 - 16 Uhr
Sonntag: 8 - 12 Uhr

Teststation Merzig Torstraße Torstraße 51, 66663 Merzig geöffnet

Montag bis Freitag: 7 - 20 Uhr

Sonntags: 12 -18 Uhr

Teststelle Merzig

Trierer Straße 38,
66663 Merzig

geöffnet

Montag bis Freitag: 7 - 18 Uhr

Samstag und Sonntag: 10 - 18 Uhr 

Teststation Happy Fit Moselaue 2
Industriegebiet Besch
geöffnet

Montag bis Freitag: 7 bis 22 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 8 bis 20 Uhr

Drive- und Walk-In-Teststation Perl Zur Moselbrücke 11
66706 Nennig
geöffnet
6 bis 21 Uhr

Liste der Arztpraxen, die Schnelltests durchführen

Nr.Arztpraxis

Straße/Haus-Nr.

PLZ/Ort

Tel.

E-Mail

Testung in der Praxis

Testung
z.B. in einem Testzentrum

1.

Thomas Dehnen

Am Gerstengarten 3

66693 Mettlach 06865-426

doctomdehnen@icloud.com 

X
2.

Gemeinschatfspraxis Giersberg/Loris

Hausbacher Straße 20

66663 Merzig 06861-2345

giersberg-loris@telemed.de 

X
3.

Dr. Christian Brunner

Uhlandstraße 1

66687 Wadern

06871-4311

hno-brunner@t-online.de 

X X
4.

Frank Donate

Haustadter-Tal-Straße 250 a

66701 Beckingen

06835-92030

info@praxis-donate.de 

X
5.

Gemeinschatfspraxis Frank/Meyer/Raber

Kräwigstraße 2-6

66687 Wadern

06871-909880

praxismitherz-wadern@web.de 

X
6.

Jörg Rübsteck

Poststraße 33

66663 Merzig

06861-5777

joergruebsteck@yahoo.de 

X
7.

Josef Schmitt

Honzrather Straße 69

66701 Beckingen

06835-4063

gemeinschaftspraxis-honzrath@t-online.de 

X X
8.

Nathalie Flammang

Kapellenstraße 4

66701 Beckingen

06832-800280

Phoenix27@web.de 

X
9. Gemeinschaftspraxis Dres. Rettig-Ewen/Küppers/Leinen
Zum Schotzberg 1 a 66663 Merzig 06861-992902 info@schwemlinger-gemeinschaftspraxis.de 
X
10.

MVZ Merzig

Bahnhofstraße 48 a

66663 Merzig 06861-2614

praxis@ihr-hausarzt-Merzig.de 

X
11.

Hauptstraße 10

66701 Beckingen 06832-92060

 06832-92060

praxis.kuehnle@gmail.com 

X
12.

Dr. Thomas Röder

Kirschenstraße 28

66706 Perl 06867-254

dr.med.thomas.roeder@t-online.de 

X
13.

Dr. Wolfgang Hoffmann

Im Selling 4 66687 Wadern

06874-302970

info@chirurgie-wadern.de 

X X
14. Gemeinschaftspraxis Dres. Bonakdar/Arlt

Kräwigstraße 2-6

66687 Wadern

06871-91093

dr.bonakdar@yahoo.de 

X
15.

Dr. Georg Radosa

Brauerstraße 8

66663 Merzig 06861-2159

Radosa@t-online.de 

X
16.  Thomas Rehlinger Im Selling 4 66687 Wadern 06874-555 praxis@rehlinger.de 
X
17. Roland Woll Trierer Straße 16 66706 Perl 06867-302 praxis@roland-woll.de  X
18.

Dr. Cornelia Friedrich-Meyer

Hasenberg 3 66687 Wadern 06871-90950

cornelia.friedrich-meyer@hotmail.com 

X X
19.

Silvia Heinrich-Seger

Poststraße 31 66663 Merzig 06861-3936

S_Heinrich-Seger@gmx.de 

X X
20. Patrizia Graf Reimsbacherstraße 40-42 66701 Beckingen

06832-8080710

info@arztpraxis-graf.de 

X
21. Tobias Fontaine Fitter Straße 22 66663 Merzig

06861-93130

info@praxis-fontaine.de
X
22. Ingo Faust Trierer Straße 215-217 66663 Merzig 06861-9931855 praxis-faust@t-onlline.de  X
praxis-faust@t-online.de

Liste der Apotheken, die Schnelltests durchführen

Liste der Apotheken

Nr.EinrichtungStraße/Haus-Nr.PLZ/OrtTelTerminbuchungE-Mail
1. Apotheke im Gesundheitscampus; 

Antigen- und PCR-Test möglich

Triererstraße 215‐217 66663 Merzig 06861-9391890 Onlineportal info@apotheke‐im‐gesundheitscampus.de
2. Fellenberg‐Apotheke Torstraße 28 66663 Merzig 06861-793232

Onlineportal

fellenberg‐apotheke@t‐online.de

3. Römer-Apotheke Martinusstraße 24 66706 Perl-Nennig 06866-262

Onlineportal des Kreises Merzig-Wadern

info@roemer‐apotheke‐nennig.de

4.

Tal‐Apotheke

Honzrather Straße. 69

66701 Honzrath 06835-93351

Onlineportal des Kreises Merzig-Wadern

info@tal-apotheke.de
5. Engel Apotheke

Talstraße 128

66701 Beckingen 06835-2435

testtermin.de

info@engel-apotheke-beckingen.de

6.

Andreas Apotheke Reimsbach

Reimsbacher Straße 40-42

66701 Beckingen

06832-91181

Telefonisch
7. Sebastianus Apotheke Saarbrückerstraße 4 66687 Nunkirchen 06874-18620 Telefonisch info@apotheke-nunkirchen.de
8. Hirsch-Apotheke Saarbrückerstraße 19 66679 Losheim 06872-5050106 Telefonisch info@apotheke-losheim.de 
9. Montclair-Apotheke

Bezirkstraße 106

66663 Merzig 06861-2953  Onlineportal  
10 Laurentius-Apotheke Zum Schotzberg 1c 66663 Merzig 06861-5028 Onlineportal  

Infos zu Betriebstestungen, Stand: 30.12.2021

Gilt eine Testpflicht in Betrieben im Saarland?

Aktuell gilt eine Testpflicht mittels Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR (nicht älter als 48 Stunden) in allen Betrieben. Diese ist durch den Nachweis einer Impfung oder einer Genesenenbescheinigung, die nicht älter als sechs Monate ist, aufgehoben. Der Arbeitgeber ist für die Kontrolle und Einhaltung dieser 3G-Regelung verantwortlich.

Wer übernimmt die Kosten?
Die Kosten für die Tests tragen die Arbeitgeber, ebenso für die benötigten Schutzmaterialien (Kittel, Masken, Visier, Handschuhe).

Wer darf in Betrieben testen?
Testen darf jeder Arzt und Personal mit medizinischer Berufsausbildung. Mitarbeiter, die keine medizinische Berufsausbildung haben, müssen eine Schulung absolvieren, die sowohl theoretische als auch praktische Inhalte umfasst. Geschultes Personal darf ebenfalls Selbsttests auf richtige Durchführung beobachten und diese zertifizieren.

Wo bekomme ich eine Schulung?
Es sollte generell eine ärztliche Schulung erfolgen. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Hausarzt auf, dieser kann Sie ggf. weiterverweisen.

Darf ich auch ohne Schulung testen?

Selbstständig an den Mitarbeitern Tests durchführen ist ohne Schulung nicht möglich. Beobachtete Selbsttests dürfen nicht mehr bescheinigt werden.

Darf ich auch Menschen außerhalb meines Betriebs testen (Kunden etc.)?

Testungen von Kunden sind nicht möglich. Zudem ist das Ausstellen eines Zertifikats über einen beobachteten Selbsttest hinfällig. Sollte Ihr Betrieb der 3G-Regelung unterworfen sein, dürfen Sie Personen Zutritt gewähren, wenn Sie einen Selbsttest beobachtet haben. Dies erlaubt jedoch nur den Zutritt zu Ihrem Betrieb (z.B. Restaurant). Das Ausstellen eines Zertifikats, mit dem für 24 Stunden Zutritt zu anderen Einrichtungen gestattet ist, ist nicht mehr möglich.

Welches Zertifikat muss genutzt werden?

Zur Zertifizierung können Sie das saarlandweit einheitliche Zertifikat benutzen, das Sie auf der Corona-Seite des Landes herunterladen können. Dieses berechtigt den Zutritt zu Einrichtungen, die der 3G-Regelung unterworfen sind bzw. einen Testnachweis fordern (Gültigkeit 24 Stunden).

Wie melde ich ein positives Testergebnis?
Sie sind verpflichtet, ein positives Testergebnis mit personenbezogenen Daten unverzüglich an das zuständige Gesundheitsamt zu melden. Dazu können Sie dieses Formular benutzen. Meldungen können erfolgen unter der Fax-Nummer 06861-80414 oder per E-Mail an gesundheitsamt@merzig-wadern.de. Beachten Sie die geltenden Datenschutzrichtlinien. Der Mitarbeiter muss sofort in die häusliche Absonderung verwiesen werden. Das Gesundheitsamt nimmt dann schnellstmöglich Kontakt auf.

Unter diesem Link finden Sie das Meldeformular zum Download

Kontakt

Gesundheitsamt

Hochwaldstraße 44
66663 Merzig

Telefon 06861-80-420
Fax 06861-80-414
E-Mail

Beratungsangebote für Hilfesuchende während der Corona-Pandemie

  • Die schulpsychologische Beratungsstelle des Landkreises möchte unbürokratische Hilfestellung in Form einer offenen Telefonsprechstunde anbieten.
    Wenn Schüler*innen oder ihre Eltern Fragen, Sorgen oder Gesprächsbedarf haben, können sie montags von 13 bis 15 Uhr unter der Nummer 06861/ 80-1540 die Schulpsycholog*innen erreichen.
    Gerne werden nach Absprache auch andere Termine angeboten.

  • Sozialer Dienst des Gesundheitsamtes:
    Der Soziale Dienst ist auch während der Corona-Pandemie Ansprechpartner für alle Bürger ab 18 Jahren. Die Gespräche finden unter dem Siegel der Verschwiegenheit statt. Die drei Mitarbeiterinnen stehen den Bürgern beratend zur Seite bei Sorgen und Nöten um die eigene Gesundheit oder der von Familie und Freunden, bei seelischen oder körperlichen Beschwerden aufgrund der Veränderung des Alltags durch neue Aufgaben im privaten und beruflichen Bereich oder bei fehlenden sozialen Kontakten sowie bei Konflikten in der Partnerschaft oder der Familie. Der Soziale Dienst steht für ein unterstützendes Gespräch zur Seite und berät zudem Hilfesuchende, die unter körperlichen Beeinträchtigungen leiden und Unterstützung brauchen, aber nicht wissen, welche Hilfe sie in Anspruch nehmen können sowie Frauen, die (ungewollt) schwanger sind und über ihre Gefühle, Zweifel und Ängste sprechen wollen. Auch helfen die Sozialarbeiterinnen bei Fragen zum Thema AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Beratungsgespräche überwiegend telefonisch oder videogestützt statt. In besonderen Fällen, wie bei der Schwangerenkonfliktberatung, können persönliche Treffen in den neuen Räumen des Sozialen Dienstes in der Torstraße 43a in Merzig oder gegebenenfalls in der Außenstelle Wadern (Gerichtsstraße 7) vereinbart werden. Auch Hausbesuche sind im Ausnahmefall möglich. Im Bereich STI und HIV finden aktuell nur telefonische Beratungen statt, Testungen werden montags und dienstags nach vorheriger Terminabsprache durchgeführt. Die Sozialarbeiterinnen sind per E-Mail unter sozialerdienst.GA@merzig-wadern.de zu erreichen oder telefonisch unter 06861/80-410 (Gabriele Wahlen), unter 06861/80-2240 (Chiara Planta) oder unter 06861/80-412 (Sandra Altmeyer).

  • Hilfe bei häuslicher Gewalt:

Hilfsangebote der UBSKM der Bundesregierung - Die wichtigsten Rufnummern bei Gewalt in den eignen vier Wänden

Beratungsstellen im Saarland bei häuslicher Gewalt

Online-Formulare

Um die Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern bei notwendigen Meldungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise zu erleichtern, stellt der Landkreis folgende Formulare zur Verfügung:


Formulare selbst Ausdrucken:

Corona - Bescheinigung des Arbeitgebers über ein Arbeitsverhältnis als Nachweis für den Betreuungsbedarf in einer Kindertageseinrichtung/in einer Tagespflegestelle

Corona - Bescheinigung für Berufspendler


Formulare online Versenden:

Corona - Meldung als Spontanhelfer

Corona - Meldung von Veranstaltungen zur Risikobewertung

Die ausgefüllten Online-Formulare werden an ein Formular-Postfach des Landkreises versendet. Auf das Postfach können nur Mitarbeiter/-innen des Landkreises zugreifen. 



Seite zurück Nach oben