Karte - Wo liegt eigentlich der Landkreis Merzig-Wadern?

Landkreis Merzig-Wadern

Bahnhofstraße 44
66663 Merzig
Telefon: 06861 / 80-0
Telefax: 06861 / 80-104
info@merzig-wadern.de

Öffnungszeiten

Mo - Do: 08.30 bis 12.00 Uhr
und  13.30 bis 15.30 Uhr
Fr:   08.30 bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die besonderen Öffnungszeiten einzelner Abteilungen.
Terminabsprachen außerhalb der Öffnungszeiten sind in allen Abteilungen möglich

Modellvorhaben Sicherung von Versorgung & Mobilität in ländlichen Räumen

Externer Link: Modellvorhaben Sicherung und Mobilität

Lob & Kritik?

Briefkasten 

115 - Die einheitliche Behördennummer

115 - Die einheitliche Behördennummer

Das Familienportal

      Externer Link: Das Familienportal des Landkreises Merzig-Wadern

InnoZ - Das SchülerZukunftsZentrum Merzig-Wadern

InnoZ-MZG

DIe Warn-App NINA

Externer Link: Warn-App NINA

Sicherheitsmaßnahmen bei atomaren Störfällen

Hier  finden Sie Informationen zum Thema Sicherheitsvorkehrungen im Falle eines atomaren Störfalls

Wunschkennzeichen &
Wunschtermin

Zulassungsstelle

Online Kennzeichen reservieren und Fahrzeug zulassen, am besten am Wunschtermin

Seiteninhalt

16.05.2018

Lokale Allianz für Menschen mit Demenz zeigt »Das Leuchten der Erinnerung« in Wadern und Losheim

Die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern“ setzt mit der Literaturverfilmung „Das Leuchten der Erinnerung“ die Reihe „Demenz im Kino" fort. Zunächst wird der Film am Freitag, 25. Mai um 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. Mai um 17 Uhr in den Lichtspielen Wadern gezeigt. Außerdem läuft „Das Leuchten der Erinnerung“ am Freitag, 1. Juni um 20 Uhr und am Sonntag, 3. Juni, um 18 Uhr in den Lichtspielen Losheim.

Das_Leuchten_der_Erinnerung_Plakat_01_DE_1400

Mit „Das Leuchten der Erinnerung“ ist es Regisseur Paolo Virzì gelungen, zwei Schauspiellegenden für seinen ersten englischsprachigen Film zu gewinnen. Oscar-Preisträgerin Helen Mirren und der Ehren-Oscar-Preisträger Donald Sutherland zeigen in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Michael Zadoorian auf berührende Weise, dass eine Reise alles verändern kann.

Ella und John sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Ella macht sich nichts vor. Ihre eigenen Tage sind gezählt, und ihr Mann John ist zu senil, um gestern noch von heute und morgen zu unterscheiden. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts. Ob es eine gute Idee ist, sich mit über achtzig einfach in ein Wohnmobil zu setzen und zu türmen? Natürlich nicht.

Luca Bigazzi 6

Doch Ella ist die Hüterin der Straßenkarten und die Wächterin der Käse- und Tablettenrationen. Und sie wird sich dieser Reise stellen - auch wenn sie fürchtet, dass auch Liebe sich vergessen lässt. Verärgert und besorgt versuchen die Kinder, sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen: die US-Ostküste hinunter, bis zum Hemingway-Haus in Key West. Nachts sehen sie sich ihre Vergangenheit auf einem Diaprojektor an, tags begegnen sie dem gegenwärtigen Amerika in amüsanten oder riskanten Situationen. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt.

Informationen zur Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz
Die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Landkreis Merzig-Wadern wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Filmreihe „Demenz im Kino“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Allianz, der Lichtspiele Losheim sowie der Lichtspiele Wadern.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist Sarah Baltes von der Stabsstelle Regionale Daseinsvorsorge des Landkreises Merzig-Wadern, Telefon (0 68 61) 80 421 oder Mail an: demenz@merzig-wadern.de.