Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Teilstationäre Pflege

In den Einrichtungen der Kurzzeit-, Verhinderungs- oder Tagespflege werden pflegebedürftige Menschen an bestimmten Werktagen oder für einen gewissen Zeitraum von professionellen Fachkräften kompetent betreut und versorgt.

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Kurzzeitpflege

Ist die Pflege zu Hause zeitweise nicht oder nicht im erforderlichen Umfang sichergestellt, so kann eine vorübergehende Pflege in einer stationären Einrichtung erforderlich werden. Das gilt z.B. für eine Übergangszeit im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung. 

Einrichtungen der Kurzzeitpflege:

Gemeinde Beckingen:

Gemeinde Losheim am See:

Stadt Merzig:

Gemeinde Mettlach:

Gemeinde Perl:

Stadt Wadern:

Gemeinde Weiskirchen:

Tagespflege

Pflegebedürftige Menschen können tagsüber in einer Einrichtung der Tagespflege betreut und versorgt werden. Im Vordergrund stehen dabei nicht nur Behandlungs- und Grundpflegemaßnahmen, sondern auch die sinnvolle Gestaltung von Tagesstrukturen durch Therapie- und Freizeitangebote.

Stadt Wadern

Verhinderungspflege

Wenn der Pflegende ausfällt  (z.B. wegen Erholungsurlaubs, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert ist) übernimmt die Pflegekasse die Kosten für einen Ersatz im Rahmen der Verhinderungspflege. Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens 6 Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt hat.

Die Verhinderungspflege kann durch ambulante Pflegedienste, durch Einzelpflegekräfte, durch ehrenamtliche Pflegende, nahe Angehörige oder auch nach Anfrage in Kurzzeitpflegeeinrichtungen erfolgen.

Maximal 1.612 Euro ab dem Pflegegrad 2-5 stehen den Versicherten bis zu 6 Wochen im Jahr für die Verhinderungspflege zu.

Seite zurück Nach oben