Sprungziele
Seiteninhalt vorlesen
Seiteninhalt

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern

Die Frauenbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern fördert und unterstützt die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Aufgaben der Frauenbeauftragten

Die Gleichstellungsstelle ist eine kommunale Servicestelle für Frauenfragen, Frauenpolitik und Fragen der Geschlechterdemokratie.
Die Aufgaben der Kommunalen Frauenbeauftragten beruhen auf dem Landesgleichstellungsgesetz (LGG) und dem Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG). Die Landkreise sind gesetzlich verpflichtet, eine Kommunale Frauenbeauftragte zu beschäftigen.
Die Frauenbeauftragte vertritt die Interessen der Frauen und Mädchen auf kommunaler Ebene. Sie arbeitet außerhalb und innerhalb der Verwaltung, demnach für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Merzig-Wadern und ebenso für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen die Initiierung und Durchführung von Projekten und Konzepten, die die Gleichberechtigung von Mädchen und der Frauen fördern. Sie informiert in Veranstaltungen und Veröffentlichungen über frauenrelevante Themen, wie z.B. Frauengesundheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Frauen in Führungspositionen, Gewalt gegen Frauen.

Als Interessenvertretung unterstützt die Gleichstellungsstelle dabei, Benachteiligungen abzubauen sowie frauenfördernde Maßnahmen zu entwickeln und durchzusetzen.

Terminvereinbarung, allgemeine Informationen, Anmeldungen

Sekretariat der Gleichstellungsstelle: Christa Laug

Telefonisch unter (0 68 61) 80-321 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de

Orange Days

Orange Days
Orange Days

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern kooperiert anlässlich der Orange Days mit den Soroptimistinnen Merzig-Saarlouis. Die Orange Days beginnen am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und enden am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Jedes Jahr finden 16 Tage lang weltweit Veranstaltungen und Aktionen statt, um auf die Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Gebäude und Wahrzeichen werden in Orange getaucht, um für die Problematik zu sensibilisieren und dagegen zu mobilisieren. Die Farbe Orange symbolisiert dabei eine Zukunft frei von Gewalt gegen Frauen.

Das Engagement von Soroptimist International Deutschland (SID) zu den Orange Days steht in diesem Jahr unter dem Motto „Umsetzung der Istanbul-Konvention und Präventionsarbeit“. Der Club der Soroptimistinnen Merzig-Saarlouis beteiligt sich in diesem Jahr mit verschiedenen Aktionen. Es gilt, die Sensibilität für das Thema zu schärfen. Für viele Menschen ist häusliche Gewalt gerade in der Corona-Pandemie stärker ins Bewusstsein gerückt. Allerdings zögern noch immer zu viele Menschen, sich aktiv gegen Gewalt einzusetzen. Deshalb appelliert Doreen Schrecklinger an die Bürgerinnen und Bürger: „Jede und jeder Einzelne kann sich selbst engagieren und aktiv werden, zum Handeln aufrufen und ein Zeichen setzen. Für ein Miteinander, das stärker als Gewalt ist.“

Claims zu den Orange Days 2021

Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle

Seite zurück Nach oben