Bernadette Schroeteler



Seiteninhalt

23.02.2011

Gleichstellungsstelle veranstaltet Frauenfest für ein Jahrhundert Frauenkampf

Plakat Frauenfest„Lust statt Frust“ ist das Motto des Frauenfestes am Samstag, 12. März, das die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern in Schuhmacher’s Scheune in Losheim veranstaltet. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und der Losheimer Bürgermeister Lothar Christ eröffnen um 14 Uhr das Frauenfest.

Hintergrund dieses Frauenfestes ist der Internationale Frauentag am 8. März. Der Tag, der dem Kampf für Frauenrechte, Frieden und Gleichberechtigung gewidmet ist, jährt sich zum 100. Mal. In dieser Zeit haben Aktivistinnen viel riskiert, um gleiche Rechte und Chancen für Frauen durchzusetzen und es ist schon viel erreicht.
 
Aktionskunst, Musik, Präsentationen, einen Vortrag und eine Verlosung erwarten die Gäste. Selbständige freiberufliche oder ehrenamtlich tätige Frauen aus dem IdeenNetz des Landkreis Merzig-Wadern stellen ihre Arbeit vor. Besucherinnen und Besucher können persönliche Kontakte knüpfen und in Kommunikationsforen ihre Netzwerke erweitern.
Die Künsterlerinnengruppe Saart wird während der Frauenfestes in einer gemeinsamen Aktion das „längste Bild des Saarlandes“ erstellen. Die Künstlerinnengruppe ist seit Jahren aktiv durch Ausstellungen und regelmäßige Treffen und erarbeitet mit der Gleichstellungsstelle Projekt- und Ausstellungsziele. In beiden Arbeitsgruppen können Frauen eigene Ideen umsetzen, kreative Ideen entwickeln und Kontakte knüpfen.
 
Über Stärke, Bewusstsein und Recht der Frauen referiert um 17 Uhr Barbara Ullmann, Schauspielerin und Trainerin für Sprache und Auftreten. Sie beantwortet in ihrem Vortrag  „Präsentieren – Auftreten – Überzeugen“ die Frage „Was fehlt uns noch zum Selbstbewusstsein?“.
 
Ein spannendes Konzerterlebnis in deutscher und französischer Sprache bieten „Die Schönen“ ab 20 Uhr.  Fünf Musiker aus dem Saarland geben ein abwechslungsreiches Konzert: Anne Schoenen singt deutsche und französische Lieder à la Edith Piaf, Patricia Kaas und Hildegard Knef. „Die Schoenen“ sind seit Jahren bekannt,  in der Kleinkunstszene von Saarland und Rheinland-Pfalz, aber auch über die Grenzen der Region heraus.  
 
Veranstalterin ist Bernadette Schroeteler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern, in Kooperation mit Elisabeth Mohm, Frauenbeauftragte der Stadt Merzig, Andrea de Riz vom Ideennetz und Christa Laug von der Künsterlerinnengruppe SaArt.
 
Förderer und Helfer des Festes sind die Firmen Kohlpharma und Globus Losheim, die Buchhandlung „Die Rote Zora“, Schumacher`s Scheune und die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Landkreis Merzig-Wadern.
Karten gibt es bei Schumacher`s Scheune, der Roten Zora und der Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern in Merzig. Die Teilnahme an diesem Tag inklusive aller Aktionsbeiträge kostet fünf Euro.

hier der Programm-Flyer...

Kontakt:

Frau Bernadette Schroeteler
Gleichstellungsstelle
Abteilungsleiter
Bahnhofstraße 44
66663 Merzig Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:
06861-80-320

E-Mail:

Raum:
116, 1. OG

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden